Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 136 Antworten
und wurde 4.721 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Crispi ( Gast )
Beiträge:

26.02.2007 00:12
Den Tod betreffend antworten

Mich würd mal interessieren, was ihr über den Tod glaubt. Was geschieht mit uns Menschen?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

26.02.2007 00:25
#2 RE: Was geschieht beim Tod? antworten
Du hast nun zwei Threads mit dem selben Thema gestartet. (Habs zusammengelegt. BS)
Bitte in Zukunft sowas vorher überlegen, und Themen nur dann neustarten, wenn es wirklich notwendig ist.

Unsterbliche Seele gibt es schonmal nicht.
Wiedergeburt allenfalls als unpersönliches Prinzip, nie jedoch als Seelenwanderung.

Beim Tod wird ganz einfach die Festplatte gelöscht und weiter ist da nichts.
Allerdings gibt es Folgeerscheinungen frei nach W. Busch:
"Hier sieht man ihre Trümmer rauchen - der Rest war nicht mehr zu gebrauchen".
(Fromme Helene)

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Azatoth Offline



Beiträge: 56

26.02.2007 02:01
#3 RE: Den Tod betreffend antworten

Da wir hier im Christentum Forum sind und ich selber Christ bin, antworte ich mal aus entsprechender Sicht ;)
Im Tode selber passiert rein gar nichts. Wenn man stirbt entweicht aus uns der Lebensatem und geht wieder zu Gott zurück.
Wenn Jesus wieder kommt, werden die gerechten Toten wieder erweckt um 1000 Jahre zu regieren.
Danach werden , nachdem der Satan freigelassen wurde und auf der Erde wütete, die restlichen Toten für das Strafgericht erweckt.
Alles ungerechte wird dann in den Feuersee geworfen für alle Ewigkeit.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2007 06:05
#4 RE: Den Tod betreffend antworten

Na, dann antworte ich mal aus pastafarischer Sicht.

Nach dem Tod kommen alle in den Himmel. Dort erwartet uns ein Biervulkan und eine Striperfabrik.
Alle, die nach SEINEN Lehren gelebt haben oder nach denen der ökumenischen Götterhaben dort völlige Bewegungsfreiheit.
Alle anderen kommen in die Striperfabrik. Nur halt auf die andere Seite. Je nach persönlicher Eignung als Akteur oder in die Putzkolonne. Vielleicht gibts aber auch für die hin und wieder einen Wandertag zum Biervulkan.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.064

26.02.2007 08:50
#5 Den Tod betreffend antworten

In Antwort auf:
Mich würd mal interessieren, was ihr über den Tod glaubt. Was geschieht mit uns Menschen?
Nach meiner Auffassung ist die Ewigkeit der Existenz ein Naturgesetz. Und in der Ewigkeit ist auch alles Endliche ewig. Wie? Da kann man nur mit logischen Ableitungen spekulieren. Wenn du Lust dazu hast, schaue doch mal in das http://www.wogeheichhin.de rein. (Abt. Atheistische Ewigkeitsforschung)

Gysi
________________________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

26.02.2007 11:40
#6 RE: Den Tod betreffend antworten

Nietzsche war ja ein Fan von Hölderlin:

"Was lebt, ist unvertilgbar, bleibt in seiner tiefsten Knechtsform frei, bleibt Eins und wenn du es scheidest bis auf den Grund, bleibt unverwundet und wenn du bis ins Mark es zerschlägst und sein Wesen entfliegt dir siegend unter den Händen. -" (Friedrich Hölderlin)

Da kann uns Gott noch so oft mit Vernichtung drohen...



__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Crispi ( Gast )
Beiträge:

26.02.2007 20:05
#7 RE: Den Tod betreffend antworten

Du hast eine ziemlich eigenwillige Anschauung was den Tod und ein evtl. Leben im Himmel betrifft, was?

A-Sign Offline

Libertärer Pastafari


Beiträge: 57

26.02.2007 20:12
#8 RE: Den Tod betreffend antworten

Wenn ich sterbe, dann werden meine Zellen verfallen und die Atome recyclet. Wenn mein rechter Arm zu einer Eule wird und mein linker zu einem Gewehr, dann wird wohl mein linker Arm meinen rechten Arm im Wald aus der Luft holen. Der Körper ist ewig, nicht die Seele, denn das Physische wird neu recyclet und Masse lässt sich nicht vernichten, nur neu ordnen.
Was die Seele angeht, das hat Bruder Spaghettus schon völlig korrekt beschrieben, es geht zum Biervulkan (dann gibt es Kilkenny satt!!!)

_____________________________________________
Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave.
~Aristoteles

An die dumme Stirne gehört als Argument von Rechts wegen die geballte Faust.
~Friedrich Nietzsche, Menschliches I

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.064

26.02.2007 20:20
#9  Den Tod betreffend antworten

In Antwort auf:
Du hast eine ziemlich eigenwillige Anschauung was den Tod und ein evtl. Leben im Himmel betrifft, was?
Bin ich gemeint? Eigenwillig, ja, scheint so. Aber logisch abgeleitet, wenn auch nur spekulativ. Naheliegend spekulativ. Immerhin. Ich gehe fest davon aus, dass die Realität, auch die uns betreffende Realität, nicht mit unserer sinnlichen Erfahrbarkeit komplett erfassbar ist. Logische Ableitung erfasst viel mehr. Sonst hätten wir auch nicht die wissenschaftlichen Errungenschaften. Ich behaupte, dass meine Überlegungen der Realität näher sind, als die Vorstellung von einem Gott, der aus seinem Gnadenfüllorn ewiges Leben ausschüttet, bei Devotismus und Willfährigkeit. Mein Ausgangsspruch ist doch eigentlich relativ leicht nachzuvollziehen: Setzen wir die Ewigkeit der Existenz voraus, dann ist auch alles Endliche unendlich.

Gysi
________________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.064

26.02.2007 20:25
#10 Den Tod betreffend antworten

In Antwort auf:
Der Körper ist ewig, nicht die Seele,
So sehe ich das auch. Die Seele ist der Gefühlshaushalt deines Ich, der deinem fleischlichen Körper entspringt. Warum sollte es denn sonst biologische Körper geben? Und diese materielle Struktur kommt irgendwann wieder, bzw. ist - die Unendlichkeit der Anzahl der Universen vorausgesetzt - unendliche Male vorhanden, so wie hier in diesem Universum - und in allen möglichen Abweichungen auch.

Gysi
__________________________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

26.02.2007 20:27
#11 RE: Den Tod betreffend antworten

Was?

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.064

26.02.2007 20:30
#12  Den Tod betreffend antworten

Robin, das Thema hatten wir doch schon mal...

Gysi
________________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

A-Sign Offline

Libertärer Pastafari


Beiträge: 57

26.02.2007 20:40
#13 RE: Den Tod betreffend antworten

Verzeiht, Leute, wenn ich ein wenig Off-Topic werde, aber als Newbie auf dem Board würde ich doch gerne wissen, ist Robin ein Fake, den sich ein Atheist ausgedacht hat, um die Theisten zu verarschen, oder ist das alles ernst gemeint?
Das sollte jetzt keine Beleidigung sein, aber irgendwie kommt mir das etwas zu absurd vor, wie eine Satire halt...

_____________________________________________
Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave.
~Aristoteles

An die dumme Stirne gehört als Argument von Rechts wegen die geballte Faust.
~Friedrich Nietzsche, Menschliches I

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

26.02.2007 20:41
#14 RE: Den Tod betreffend antworten
In Antwort auf:
Und diese materielle Struktur kommt irgendwann wieder...


Also gibt es bei dir auch eine Auferstehung des Fleisches.

Aber der Gedanke ist vollkommen richtig, es gibt keine unsterbliche Seele.
Kommen wir wieder, dann sicherlich mit Körper.
Wir werden nicht als Geister in irgendeinem Himmel um einen Gottesthron herumschweben.

Letztendlich ist dieser Gedanke für mich aber rein theoretisch, ich mache mir um die Wiederkehr keine großen Gedanken.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.02.2007 22:05
#15 RE: Den Tod betreffend antworten

Robin ist sehr real, nur vielleicht etwas zu jung und ab und zu etwas pubertär um sich über Gott und die Welt in angemessener Weise zu Unterhalten. Aber wer war so früher nicht? Er lernt halt noch viel dazu.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

A-Sign Offline

Libertärer Pastafari


Beiträge: 57

26.02.2007 22:07
#16 RE: Den Tod betreffend antworten

Alles klar, vielen Dank! Ich wollte nur verhindern, dass ich mich irgendwie unangemessen verhalte, wenn der User sich einfach nur ein paar derbe Scherze erlaubt.

_____________________________________________
Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave.
~Aristoteles

An die dumme Stirne gehört als Argument von Rechts wegen die geballte Faust.
~Friedrich Nietzsche, Menschliches I

Crispi ( Gast )
Beiträge:

27.02.2007 21:49
#17 RE: Den Tod betreffend antworten

Nein, ich meinte eigentlich Spaghettus mit seinem Biervulkan. Sorry.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2007 09:05
#18 RE: Den Tod betreffend antworten

Und das jetzt ging sicher an Gysi.
Um solche Verwechslungen zu vermeiden ist es immer ganz hilfreich, ein @ und dann den Namen desjenigen, auf den man antwortet, zu setzen. Im letzten Fall einfach

@Gysi

iNucleax Offline




Beiträge: 18

07.11.2007 20:37
#19 RE: Den Tod betreffend antworten

Zitat von Crispi
Mich würd mal interessieren, was ihr über den Tod glaubt. Was geschieht mit uns Menschen?


- Verwaesung und Zerfall

&

- die Seele: sinonym fuer bio-kemischen prozesse die im Gehirn ablaufen ...(und nichts ausegewoenliches, auserirdisches, ewiges, uebernatuerliches, paranormales...)

...Wir werden zu Wurmfutter bzw. zu Staub.
...Wir sehen, riechen, fuehlen, hoehren, schpueren, denken... NICHTS ... Weil unsere Organe nicht mehr funktionieren.
...Wir existieren nur als haufen Fleisch, Knochen... das unfahig ist zu irgendeiner geordneten Lebesfahigen bindung.

KADAVER!

(Es existieren keine Geister und Seelen)



Meine Meinung.

-----
Wenn Atheismus eine Religion ist, dann ist die Glatze eine Haarfarbe

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.11.2007 20:38
#20 RE: Den Tod betreffend antworten

In Antwort auf:
Meine Meinung.


Na, die überrascht jetzt aber sicher alle!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2007 20:42
#21 RE: Den Tod betreffend antworten

Überraschen muss ja nicht gleich sein. Da wurde nur ne Frage beantwortet und halt übersehen, wie alt die schon ist.
Aber vielleicht kommt ja so hier neues Leben rein.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

07.11.2007 21:01
#22 RE: Den Tod betreffend antworten

Wir hatten das ja schon diskutiert.
Keine unsterbliche Seele - das sehe ich definitiv genauso.
Körper und "Seele" zerfallen und lösen sich auf.
Anndererseits stimme ich trotzdem dem Spruch Hölderlins "Was lebt ist unvertilgbar" zu.
Ich gehe dazu mal ganz zurück bis zum Vorsokratiker Parmenides:
Alles ist eines und es existiert zwingend und ewig - somit kann nichts verschwinden und alle existiert ewiglich. Alle Information bleibt erhalten und kann niemals verschwinden.
Ist genau wie mit dem Energieerhaltungssatz:
Energie kann weder erzeugt, noch vernichtet werden.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.11.2007 21:04
#23 RE: Den Tod betreffend antworten

In Antwort auf:
Aber vielleicht kommt ja so hier neues Leben rein.


Gut, bitte: Ich halte ebenfalls, wie unser neues Mitglied mit dem Namen, den ich mir nicht merken kann, die "Seele" in der üblichen Vorstellung als Unsinn.
Damit meine ich allerdings nur die kleine schwebende Leuchtkugel, die 21 Gramm wiegt...

Wenn es so etwas ähnliches geben sollte, dann hat der Mensch sicher keine Ahnung davon - woher sollte er denn auch - ist ja nur blankeste Theorie. Insofern halte ich mich (als Agnostiker) da raus.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

iNucleax Offline




Beiträge: 18

08.11.2007 08:59
#24 RE: Den Tod betreffend antworten

...Noch etwas...

eine Theorie:

Ich nenne sie "die globale reinkarnation des Universums" -Ich glaube ihr weist was ich meine...

für die unwissenden: Der Cosmos breitet sich aus biss zur einer grösse und dann fällt es in sich zusammen (ich glaube das nennt mann "Big Crunch")...
Danach fängt der Process ...Big Bang...ersteung von Galaxien, Sonnen, Planeten von vorne an... [1. Es passiert schon wieder das gleiche,; oder 2. eine andere form die fast gleich oder verschieden ist wie das vorgängige Universum]

Wenn das 1. geschiet: dann ist es vieleicht schon zig-mall geschen - und haben schon zig-mall gelebt...

(Das glaube ich nicht-ist nur eine Theorie (von A. Einstein ? - "soinetwa"))

Was meint ihr...



Verzeiung für das lame schreiben.

-----
Wenn Atheismus eine Religion ist, dann ist die Glatze eine Haarfarbe

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

08.11.2007 09:03
#25 RE: Den Tod betreffend antworten

Zitat von iNucleax
...Noch etwas...
eine Theorie:
Ich nenne sie "die globale reinkarnation des Universums" -Ich glaube ihr weist was ich meine...
für die unwissenden: Der Cosmos breitet sich aus biss zur einer grösse und dann fällt es in sich zusammen (ich glaube das nennt mann "Big Crunch")...
Danach fängt der Process ...Big Bang...ersteung von Galaxien, Sonnen, Planeten von vorne an... [1. Es passiert schon wieder das gleiche,; oder 2. eine andere form die fast gleich oder verschieden ist wie das vorgängige Universum]
Wenn das 1. geschiet: dann ist es vieleicht schon zig-mall geschen - und haben schon zig-mall gelebt...
(Das glaube ich nicht-ist nur eine Theorie (von A. Einstein ? - "soinetwa"))
Was meint ihr...
Verzeiung für das lame schreiben.


Ah dann bist du also katholisch

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor