Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.069 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien
Seiten 1 | 2
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

05.03.2007 17:53
#26 RE: Anarchistische Religionskritik antworten

In Antwort auf:
In Gruppen heißt doch nicht isoliert.
Anarchie in einer Großstadt muss ich mir dabei wie vorstellen? Woher kommt die Nahrung, wer kümmert sich um Wasser und Strom? So wie ich das sehe müssten sich kleine Gruppen herausbilden die mit dem Rest der Welt in keinem Kontakt stehen, weil sie den einfach nicht mehr brauchen. Wenn sie Kontakt hätten, würde es ob der anderen Werte und Vorstellungen schnell streit geben.
Im übrigen könnte man alle Standards (technische und gesellschaftliche) aufgeben und wir entwickeln uns zurück in ein System von Bauern und Hirten...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

A-Sign Offline

Libertärer Pastafari


Beiträge: 57

05.03.2007 18:35
#27 RE: Anarchistische Religionskritik antworten

In Antwort auf:
narchie in einer Großstadt muss ich mir dabei wie vorstellen? Woher kommt die Nahrung, wer kümmert sich um Wasser und Strom? So wie ich das sehe müssten sich kleine Gruppen herausbilden die mit dem Rest der Welt in keinem Kontakt stehen, weil sie den einfach nicht mehr brauchen. Wenn sie Kontakt hätten, würde es ob der anderen Werte und Vorstellungen schnell streit geben.


Welche anderen Werte? Meinst du Moral? Die sit ein Ausdruck von Herrschaft und würde in einer Anarchie natürlich in der jetzigen Form ("Bekämpfe die, die anders sind als du", "Gehorch deinem Führer/Ideal/Gewissen") nicht bestehen bleiben.

Wie gesagt, Nahrung wird auch durch eine Anarchie nicht viel anders produziert, Würstchenbäume wird es trotzFreiwilligkeit und Gewaltverzicht nicht geben. Aber dass eine anarchistische Gruppe sich unbedingt von anderen anarchistischen isolieren müsste, ist blanker Unfug. Wozu? Was hat man dadurch? Doch nichts als eine Einschränkung.

In Antwort auf:
Im übrigen könnte man alle Standards (technische und gesellschaftliche) aufgeben und wir entwickeln uns zurück in ein System von Bauern und Hirten...



Das könnten wir natürlich. Aber die Betonung liegt auf "könnten". Im Konjunktiv geht alles. Wir könnten auch mit halben Hähnchen Wettwerfen veranstalten. Aber, man brauch nicht alles zu tun, was man kann oder könnte. Was das mit Anarchie zu tun hat, will mir nicht ganz in den Kopf.

_____________________________________________
Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave.
~Aristoteles

An die dumme Stirne gehört als Argument von Rechts wegen die geballte Faust.
~Friedrich Nietzsche, Menschliches I

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

05.03.2007 18:54
#28 RE: Anarchistische Religionskritik antworten

In Antwort auf:
Wie gesagt, Nahrung wird auch durch eine Anarchie nicht viel anders produziert, Würstchenbäume wird es trotzFreiwilligkeit und Gewaltverzicht nicht geben.
Wie viele Leute werden freiwillig für einen Haufen anderer das Feld bestellen? Eine Vielfalt an Nahrungsmitteln gibt es dann auch nicht mehr. Und was tut der große Rest der Menschen?
In Antwort auf:
Was das mit Anarchie zu tun hat, will mir nicht ganz in den Kopf.
Bei Anarchie geht es darum, dass jeder das tut, was er meint das gut ist. Daraus ergibt sich für mich, dass jeder der etwas Produziert, andere Normen hat und ggf. seine Elle als Vergleichsgröße benutzt. Ohne Technische Normen kann man weder irgendetwas zusammenhängendes herstellen noch außerhalb eines Gebiets verwenden -> Mittelalter.
Da es auch kein Bildungsstandard mehr gibt lernt man was man möchte bzw. lehrt was man möchte -> Mittelalter.
Große Konzerne wird auch wohl kaum geben die Massenware billig produzieren könnten, höchstens einzelne Handwerker -> Mittelalter.

Ich gehe dabei davon aus, das es keine Staaten oder Institutionen gibt, an die der Mensch zwangsweise gebunden wäre, ist das so richtig?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

A-Sign Offline

Libertärer Pastafari


Beiträge: 57

05.03.2007 19:12
#29 RE: Anarchistische Religionskritik antworten

In Antwort auf:
Wie viele Leute werden freiwillig für einen Haufen anderer das Feld bestellen? Eine Vielfalt an Nahrungsmitteln gibt es dann auch nicht mehr. Und was tut der große Rest der Menschen?


Exakt 23.476.897 und zwei drittel.
Es werden so viele sein, wie es Leute gibt, die meinen, dass das nötig ist. Was denn sonst? Wenn kein Mensch glaubt, dass eine Ernährung von ntzen ist, dann null.
Dass dann einige Nahrungsmittel schwuppdiwupp verschwinden glaube ich nicht. Dafür gibt es keinen Grund.
Der Rest (also die die keine nahrung produzieren) produzieren etwas anderes beziehungsweise gar nichts, das aber wohl nicht auf Dauer.

In Antwort auf:
Ohne Technische Normen kann man weder irgendetwas zusammenhängendes herstellen noch außerhalb eines Gebiets verwenden -> Mittelalter.


Was wäre daran falsch, dass sich Menschen auf einen oder mehrere Standards (kommt drauf an, wei viele Leute das Produkt schließlich haben sollen) einigen?

In Antwort auf:
Da es auch kein Bildungsstandard mehr gibt lernt man was man möchte bzw. lehrt was man möchte -> Mittelalter.


Wieso landet man im Mittelalter, wenn man nur lernt, was man für sinnvoll erachtet? Wenn ich zum Beispiel Maschinenbauer werden wollte, wäre es eher nutzlos, Maurertätigkeiten zu lernen.

In Antwort auf:
Große Konzerne wird auch wohl kaum geben die Massenware billig produzieren könnten, höchstens einzelne Handwerker -> Mittelalter.


Was genau meinst du mit "Konzern"?

_____________________________________________
Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave.
~Aristoteles

An die dumme Stirne gehört als Argument von Rechts wegen die geballte Faust.
~Friedrich Nietzsche, Menschliches I

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

05.03.2007 19:48
#30 RE: Anarchistische Religionskritik antworten

In Antwort auf:
Dass dann einige Nahrungsmittel schwuppdiwupp verschwinden glaube ich nicht.
Bananen werden nicht mehr importiert werden - von wem und warum auch? Die Bauern werden kaum noch genug Benzin für ihre Traktoren bekommen - von wem und warum?
In Antwort auf:
Was wäre daran falsch, dass sich Menschen auf einen oder mehrere Standards (kommt drauf an, wei viele Leute das Produkt schließlich haben sollen) einigen?
Papier wird weltweit im DINA4 Format verkauft - solche Standarts lassen sich in einer Anarchie weder einführen noch halten - einfach weil es über die Zeit nicht mehr kontrolliert wird.
In Antwort auf:
Wieso landet man im Mittelalter, wenn man nur lernt, was man für sinnvoll erachtet? Wenn ich zum Beispiel Maschinenbauer werden wollte, wäre es eher nutzlos, Maurertätigkeiten zu lernen.
Allgemeinbildung ist wichtig aber bei Schülern wohl kaum beliebt. Wenn man keine Grundlagen hat kann man entweder gar nicht arbeiten oder versteht nicht was man eigentlich tut. Lesen schreiben und rechnen sind heute nicht unbedingt die beliebtesten Tätigkeiten, wenn man selbst die nicht unbedingt lernen muss sind wir ganz schnell wieder bei Analphabeten.
In Antwort auf:
Was genau meinst du mit "Konzern"?
Eine Firma, ein Betrieb in dem mehr als 20 Leute Arbeiten. Kannst du mir erklären wie die Welt ohne staatliche Regelungen, Gewerkschaften und internationale Konzerne, die Waren von einem Land zum anderen verschieben, funktionieren soll?
Selbst wenn irgendwo einer freundlicherweise ein Kraftwerk am laufen halten sollte - was niemals länger gut gehen kann - wer sorgt für den nötigen Brennstoff?


Anarchismus beruht - so stellt es sich mir dar - auf Unverständis von Wirtschaft und einem viel zu positiven Menschenbild.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

05.03.2007 20:13
#31 Anarchistische Religionskritik antworten
Oh Bruder der libertären Nudel,
flackert in dir nicht die Ahnung, dass du von Produktion, Arbeitsteilung, Warentausch und Geld keine, aber wirklich auch KEINE! Ahnung hast?
Anarchistisch reden manche Leute schon sein über 100 Jahren, und jetzt überlege mal, warum die Gedanken der großen Anarcho-Protagonisten wie Bakunin und Mühsam maximal nur bei bestimmten jungen Greenhorns Feuer fangen können, aber bei kaum einem, der mit etwas mehr Erfahrung und intellektueller Reife auf dem Boden der Realitäten steht!
Lass mal Selbstzweifel in dir wachsen! Dann können wir eine qualifiziertere Diskussion führen. Vielleicht. Aber das hier ist doch PISA hoch drei...

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

05.03.2007 21:50
#32 RE: Anarchistische Religionskritik antworten

In Antwort auf:
Anarchismus beruht - so stellt es sich mir dar - auf Unverständis von Wirtschaft und einem viel zu positiven Menschenbild.

Nicht nur Unverständnis der Wirtschaft, sondern Unverständnis der Natur!
Kein sozial lebendes Tier lebt in anarchistischen Strukturen - schon garnicht die Menschenaffen.
Was passieret z.B. mit einer Elefantenherde, wenn die Leitkuh abgeschossen wird?
Vermutlich wird diese Herde untergehen.
Bei Schimpansen wird der Ausfall des Leittiers erstmal einen Krieg auslösen.
Wie auch bei den Hühnern...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor