Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 167 Antworten
und wurde 7.491 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.03.2007 14:10
#26 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
Zitat von ´ria
@herzimaus
"Das war auf was ganz anderes bezogen und sicherlich auf das Westliche!"

ahm..fehlt da nicht ein "nicht" vor dem "sicherlich" ? oder stimmt der satz so?

Achja?? wann war den der Offenbarungs zeit??
Ja du hast recht ein Nicht fehlt, danke!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


´ria Offline



Beiträge: 23

13.03.2007 14:15
#27 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

"Achja?? wann war den der Offenbarungs zeit??"

ist die frage auch an mich gerichtet?

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.03.2007 14:19
#28 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Ja.. mich würde mal deine meinung Interessieren.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


´ria Offline



Beiträge: 23

13.03.2007 14:34
#29 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

"bekämpft sie solange bis sie die shahhada sagen"

ok...ich hoffe dich richtig verstanden zu haben und deine frage war auf das obrige zitat bezogen ,kann natürlich nur vermutungen aufstellen aber es ist sicherlich zu Zeiten der Verfolgung des heiligen Propheten (saw) und seinen Anhängern gewesen als diese nun nicht mehr von Stadt zu Stadt flüchteten sondern laut Anweisung des Herrens ihre Gegner bekämpfen sollten eine Ausnahme bildeten hier laut diesen Verses Gegner die sich "umpolen" ließen ..lieg ich richtig?

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.03.2007 14:40
#30 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Naja..

Das was ich schrieb ist von einem Hadith und bestätigt eine Aya aus dem Koran. Viele nehmen den Hadit raus diesen hier:

"Mir ist aufgetragen die Menschen zu bekämpfen, bis sie bezeugen, daß es keinen Gott gibt außer Allah, und daß Muhammad der Gesandte Allahs ist, und bis sie das Gebet verrichten und die Zakat geben aber die Aya sagt folgendes:

"Kmpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören - von denen, die die Schrift erhalten haben - (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut (saghiruun) aus der Hand Tribut entrichten!"
(Sure9Aya29


Und das hat nichts rein garnichts mit dem Westlichen zutun.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Don't Panic Offline




Beiträge: 438

13.03.2007 15:55
#31 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
"Kmpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören - von denen, die die Schrift erhalten haben - (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut (saghiruun) aus der Hand Tribut entrichten!"
(Sure9Aya29

OK, ich versteh aber nicht wie du dann zu folgendem Schluss kommen kannst:
In Antwort auf:
Und das hat nichts rein garnichts mit dem Westlichen zutun

"Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben..." Das trifft doch grob geschätzt auf 95% der "westlichen" Bevölkerung zu, oder nicht?

Adnan Offline



Beiträge: 82

13.03.2007 16:15
#32 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
"Und das hat nichts rein garnichts mit dem Westlichen zutun." (Herzimaus)

->Das behautptest DU! Manche Muslime sehen das leider anders: Für sie besteht die Pflicht zum Djihad nicht nur im Sinne der Selbstverteidigung, sondern auch in OFFENSIVER Form NACH WIE VOR - und dies KANN solange taktisch-friedlich über Zuwanderung und Mission erfolgen, bis Muslime eine starke Minderheit, wenn nicht die Mehrheit erreicht haben.
Blaumann Offline



Beiträge: 44

13.03.2007 18:22
#33 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Herzimaus
Naja..
Das was ich schrieb ist von einem Hadith und bestätigt eine Aya aus dem Koran. Viele nehmen den Hadit raus diesen hier:
"Mir ist aufgetragen die Menschen zu bekämpfen, bis sie bezeugen, daß es keinen Gott gibt außer Allah, und daß Muhammad der Gesandte Allahs ist, und bis sie das Gebet verrichten und die Zakat geben aber die Aya sagt folgendes:
"Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören - von denen, die die Schrift erhalten haben - (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut (saghiruun) aus der Hand Tribut entrichten!"
(Sure9Aya29
Und das hat nichts rein garnichts mit dem Westlichen zutun.


Da helfen alle roten Herzchen dieser Welt nichts: Das ist schlicht und einfach Religionsfaschismus.

Blaumann

Adnan Offline



Beiträge: 82

13.03.2007 18:37
#34 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

"Das ist schlicht und einfach Religionsfaschismus."

->Yep. So wie die Todesstrafe, die Islam-Abtrünnigen drohen kann.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

13.03.2007 18:50
#35 "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
sag mal wieso hast du mein Beitrag editiert??
Nee. Bruder Spaghettus ist der Moderator. Ich editiere nur, wenn er nicht da ist.
In Antwort auf:
Es ist nicht unser Land und dieser Land ist nicht Islamisch
Aber deine Glaubensbrüder - Ecevit, der türkische Ex-Leader allen voran - setzen doch auf ein islamisches Europa. Was ist dann mit Religionspluralität und Minderheitenrechten?

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

14.03.2007 13:10
#36 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
In Antwort auf:
OK, ich versteh aber nicht wie du dann zu folgendem Schluss kommen kannst:
Weil in der sura sagt das es um Steuer geld geht, was hat das Steuer geld laut scharia mit dem westlichen zutun?
In Antwort auf:
"Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben..." Das trifft doch grob geschätzt auf 95% der "westlichen" Bevölkerung zu, oder nicht?

Nein.. überhaupt nicht. Es ist gemeint die damaligen Heidneidischen Arabers, Juden und Christen die dort zusammen gelebt hatten. Und das heisst nicht das sie zum Islam gezwungen worden sind, sonder dass heisst wenn sie den Islam nicht an nehmen und sie spotten über den Islam oder sie wollen sie bekämpfen und und und.. dann wurden sie bekämpft, die Menschen (nicjht Muslime) die Friedlich waren mussten die Steuern bezahlen für schutz und für die bedürftigen und Armnen.

@Geisy
Sowas nennt man unwissend. Gehirnwäsche.

Und an alle andere.. Totestrafe gibt es nicht da keine Scharia exestiert!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Don't Panic Offline




Beiträge: 438

14.03.2007 13:29
#37 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
In Antwort auf:
Weil in der sura sagt das es um Steuer geld geht, was hat das Steuer geld laut scharia mit dem westlichen zutun?

Ich kann es nur noch mal zitieren: "Kmpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören“
Hier ist definitiv von allen Ungläubigen die Rede, nicht nur von denen, die in islamischen Staaten leben/lebten.
In Antwort auf:
Nein.. überhaupt nicht. Es ist gemeint die damaligen Heidneidischen Arabers, Juden und Christen die dort zusammen gelebt hatten.

Das geht aus diesem Text beim besten Willen nicht hervor.
In Antwort auf:
Totestrafe gibt es nicht da keine Scharia exestiert!

Das kannst du nicht allen Ernstes behaupten. Nimm doch endlich mal deine rosa Brille ab! Todesstrafe ist in islamischen Ländern Gang und Gäbe.
http://www.steinigung.org/artikel/position_IGFM.htm
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

14.03.2007 13:36
#38 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Kmpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören - von denen, die die Schrift erhalten haben - (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut (saghiruun) aus der Hand Tribut entrichten!"


1. von denen die Schrift erhalten haben sind die Juden gemeint.
2. Steuer geld, sagt die Aya klar und deutlich. Und wo wurde damals die Steuern entrichtet??? Diese Aya wurde deshalb ja Offenbart. Koran ist nicht nur koran und Aya man sollte auch wissen wanns ie offenbart worden ist und wieso. Diese Aya bestätigt nicht weas du sagst oder wie viele die behaupten das es auf die westliche gedacht ist, typisch Islam Kritiker (meine nicht dich) behaupten sowas, sie sollten es erstmal studieren.

In Antwort auf:
Das kannst du nicht allen Ernstes behaupten. Nimm doch endlich mal deine rosa Brille ab! Todesstrafe ist in islamischen Ländern Gang und Gäbe.

Ich sage dir nur wie ich es sehe und wie ich es einstudiert habe. Was andere daraus machen kann ich nichts dafür und es ist falsch. Nicht der Islam sagt es sondern die Menschen die im Hass gefüllt sind und sie denken das zu lesen was im koran steht es aus zuüben aber vergessen immer wieder die offenbarungs Zeit und wieso, weshalb.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

14.03.2007 13:47
#39 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Don`t Panic

Das kannst du nicht allen Ernstes behaupten. Nimm doch endlich mal deine rosa Brille ab!


Da wirst du leider lange warten müssen. Vermutlich wird sie jetzt zuerst ellenlang labbern, dass sie gar keine Brillenträgerin ist und dann mit ein paar weiteren Suren einen noch grösseren Schwachsinn rauslassen. Du hast es schon richtig erkannt, sie ist eine Fanatikerin, was sie natürlich, wie üblich weder zugeben noch erkennen wird, da dieses "Nichtwahrnehmen" Teil des Fanatismus ist.

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

14.03.2007 13:51
#40 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

gut erkannt Fenris.. genauso so würde ich handeln.
Aber weisst du was das schönste ist, dass nicht alle so denken und beurteilen wie du. Es gibts Menschen die Frieden wollen und nicht Krieg.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

14.03.2007 14:04
#41 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Herzimaus
Es gibts Menschen die Frieden wollen und nicht Krieg.


Zu denen gehörst Du aber mit Sicherheit nicht, da kannst Du lange sülzen....

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

14.03.2007 14:06
#42 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Ich sage dir nur wie ich es sehe und wie ich es einstudiert habe. Was andere daraus machen kann ich nichts dafür und es ist falsch. Nicht der Islam sagt es sondern die Menschen die im Hass gefüllt sind und sie denken das zu lesen was im koran steht es aus zuüben aber vergessen immer wieder die offenbarungs Zeit und wieso, weshalb.

Mal eine ganz andere Frage: Glaubst du, dass der Koran Gottes Wort ist.
Wenn ja, warum hat er ihn dann so diktiert, dass millionen von Moslems (von den „Ungläubigen“ ganz zu schweigen) ihn falsch verstehen können. Allah kennt die Zukunft. Er musste also gewusst haben, dass die Schriften derart „fehlinterpretiert“ werden. Warum hat er der Menschheit nicht viel unnötiges Leid erspart indem er sich eindeutig ausdrückt?

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

14.03.2007 14:09
#43 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
Zitat von Fenris
Zitat von Herzimaus
Es gibts Menschen die Frieden wollen und nicht Krieg.

Zu denen gehörst Du aber mit Sicherheit nicht, da kannst Du lange sülzen....


Ich glaube ihr sogar, dass sie Frieden will. Nur versteht sie unter "Frieden" die totale Unterwerfung.
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

14.03.2007 14:13
#44 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
[i]@Fenris..

No Comment

@Don't Panic
Das hat er. Und auch die Abspaltung ist auch der beste beweis.. es gibts genügend Ayas die dies bestätigen das viele Irre gehen werden. Und es gibts auch zahlreiche Hadithe die die Ayas benefalls bestätigen.

Wahrlich Allah nimmt das wissen nicht hinweg, In dem ER auf dem Gedächniss Der Menschen heraus reisst, sondern er nimmt Das Wissen hinweg, indem ER Die Gelehrten Sterben lässt und wenn keiner mehr von Ihnen übrig bleibt, Dann nehmen die menschen unwissende Köpfe in Anspruch, welche gefragt werden und einen Urteil geben, bei dem Jegliche Grundlage Des Wissens fehlt. Somit werden Sie selbst abirren, aber auch die Menschen Irre Führen!"
Damit sind Muslime gemeint und nicht die Nicht Muslime.

Und was das Leid betriff[ sind die Menschen schuld und nicht die Religionen. Wir Menschen haben den Freien willen um selbst zur unterscheiden was gut und böse ist, und für jedes handlen werden wir rechenschaft ablegen müssen!/i]

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Don't Panic Offline




Beiträge: 438

14.03.2007 14:19
#45 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Das hat er.

Das hat er eben nicht! Sonst gebe es nur den einen Islam; keine Abspaltungen, keine Strömungen...
In Antwort auf:
Wir Menschen haben den Freien willen um selbst zur unterscheiden was gut und böse ist, und für jedes handlen werden wir rechenschaft ablegen müssen!

Entweder freier Wille oder Prädestination. Du kannst nicht beides haben Herzimaus!

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

14.03.2007 14:20
#46 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Adnan
"Und das hat nichts rein garnichts mit dem Westlichen zutun." (Herzimaus)
->Das behautptest DU! Manche Muslime sehen das leider anders: Für sie besteht die Pflicht zum Djihad nicht nur im Sinne der Selbstverteidigung, sondern auch in OFFENSIVER Form NACH WIE VOR - und dies KANN solange taktisch-friedlich über Zuwanderung und Mission erfolgen, bis Muslime eine starke Minderheit, wenn nicht die Mehrheit erreicht haben.

Djihad ist kein Heilger Krieg und ja du hast recht, manche Muslime betrachten es anders. Aber Djihad bedeutet kämpft um Allahs(swt) sache und nicht tötet und tötet.
Allah(swt) hat auch im koran gesagt wenn jemand frieden will so sollen sie den Frieden an nehemen und nicht weiter kämpfen wenn sie Gottes fürchtig sind, dafür gibt es auch eine menge Ayas. Diese Muslime sind Anhänger von irgendwelche Muftis die keine eigene Meinung haben. Djihad bedeutet auch Anstrengung dein eigenes Schweinehund zu besiegen, deine Faulheit und und und.. man kann es so sehen oder so sehen.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

14.03.2007 14:21
#47 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Don`t Panic
In Antwort auf:
Das hat er.

Das hat er eben nicht! Sonst gebe es nur den einen Islam; keine Abspaltungen, keine Strömungen...

Es gibt ja nur einen Islam Koran und Sunna, was die Menschen am ende damit machen ist eine andere Sache!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Don't Panic Offline




Beiträge: 438

14.03.2007 14:28
#48 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Es gibt ja nur einen Islam Koran und Sunna, was die Menschen am ende damit machen ist eine andere Sache!

EBEN!

Weißt du was? ich gebs auf! Das ist total sinnlos…

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

14.03.2007 14:56
#49 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Don`t Panic
Ich glaube ihr sogar, dass sie Frieden will. Nur versteht sie unter "Frieden" die totale Unterwerfung.



Was sie auch unter Frieden versteht, tönt dann ungefähr so (aus der Zeit als sie noch unter "Schwester" hier den Krummsäbel schwang)

Ja klar.. lehrt es hasse die ungläubige. Was sind denn dei ungläubige?? Und wie sollen wir sie hassen. Also dann bitte schon richtig rezitieren.. Wir sollen sie vom Herzen hassen, sowie Allah(swt) sie hast, weil sie Götzen anbeten und das ist Fakt!!! ***

Ungläubige sind diejenige die Götzen dienen Und Atheisten die nicht an Gott Glauben

Und an das was Allah vorgibt muss man sich ja halten.....







__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

14.03.2007 15:36
#50 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Sie schufen einen Friedhof und nannten es Frieden

Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor