Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 167 Antworten
und wurde 7.491 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
jazz Offline



Beiträge: 198

16.03.2007 00:12
#76 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

@ajour

ich weiß wieviele palestinensische Kinder starben

aber weißt du auch wieviele jüdische Kinder starben

suche den Frieden

suche den Dialog

und suche das Glück !

Suche den Weg des Friedens ...

viel Glück für dich und die deinen

Titus Offline



Beiträge: 414

16.03.2007 11:42
#77 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Hallo Herzimaus,

wenn Du selbständig denkst, warum tust Du es dann nicht? Warum keine Antworten auf ganz einfache Fragen?

Es muß doch möglich sein aus dem Lager Islam eine klare Antwort auf die Frage zu bekommen:
Wie stellt Ihr Euch eine Integration vor? Integration nicht Assimilierung.

Wenn Ihr darauf wartet, daß unser Land und Europa eines Tages vom Islam beherrscht werden, dann laßt Euch gesagt sein, darauf konnt Ihr lange warten, das wird nicht geschehen. Weder mit Gewalt, noch durch Infiltration.

Was bringt Gewalt oder die Androhung von Gewalt? Nichts - oder die Gewaltanwendung richtet sich gegen die Anwender von Gewalt.

Bestes Beispiel ist der Nahe Osten. Seit Jahrzehnten drohen die Palästinenser damit Israel zu vernichten. Und sind empört darüber, daß sich die Israelis dagegen wehren. Und behaupten, daß Israel sie, die Palästinenser angreifen würden. Palästina hängt am Tropf des Petrodollar und an vielen Millionen Euro oder Dollar, die die ungläubigen Europäer ins Land fließen ließen. Ergebnis, das Volk wählte mehrheitlich die Hamas und wundert sich, daß der Geldhahn seitens Europa zugedreht wird. Wie kann man ein Volk unterstützen, daß weiterhin das Existenzrecht Israels ablehnt und Israel bekämpft? Israel zieht aus dem Gazastreifen ab, die Hamas feuert Raketen hinterher und wundert sich, daß sich wiederum Israel dagegen wehrt.

Wenn die Palästinenser einen eigenen Staat wollen, müssen sie auch etwas dafür tun. Ärmel hochkrempeln und arbeiten. Damit hätten sie schon vor Jahrzehnten anfangen müssen.

Frieden ja - aber keine Unterwerfung unter dem Islam. Das würde das Ende jeder weiteren Entwicklung der Menschheit zum Positiven verhindern. Krieg, Mord und Totschlag wären die schlimmsten Folgen. Von der weltweiten Ausbreitung des Hungers ganz zu schweigen. Es wäre das Ende der Menschheit. Will der Islam das?
Ist das tatsächlich der Wille Eures Gottes?

Also - verehrte junge Dame (bist Du doch, oder?)- nun denke doch einmal tatsächlich nach. Islam - bitte wer will, kein Problem. Das muß jeder/jede für sich entscheiden. Gewalt, Terror oder auch nur ein Alleinanspruch des Islam auf die Wahrheit, das kann es nicht geben.

Titus - mit seinen 76 Jahren immernoch auf eine Antwort aus dem Lager Islam wartend....

_______________________________________________

Blaumann Offline



Beiträge: 44

16.03.2007 13:09
#78 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Ajour
Aber eins kann ich dir 100%ig versichern. In den islamischen Länder sind die meisten bereit für den Djihad, sie warten nur bis der Käfig geöffnet wird um rauszukommen. An dem Tag wo sie aus dem Käfig befreit werden, wird der Islam herrschen über die gesamte Welt, wo alle Menschen der Welt den wahren Frieden erleben werden.

Der deutsche "Käfig" wurde bekanntlich 1933 geöffnet ...

Blaumann

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.03.2007 13:20
#79 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Blaumann
Der deutsche "Käfig" wurde bekanntlich 1933 geöffnet ...
Blaumann
Seitdem sind grade deutsche Koranschulen sehr beliebt bei der Vorbereitung. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,470968,00.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Ajour Offline



Beiträge: 54

16.03.2007 15:17
#80 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Na klar die Israelis sind wie immer Engel und die Palästinenser die Teufel. Alles klar eure Meinung. Aber ich sage den Leuten die nie im Nahen Osten waren, mal hin zu fliegen und sich mal die Situation ansehen und miterleben.

Besucht die zwei Seiten Israel und dann Palästina und findet heraus wer terroristisch handelt. Vergleicht die Lage zwischen den beiden, redet mit Menschen beider Seiten und was ich euch auf jedenfall rate, redet mit Kinder beider Seiten und findet heraus wer zur Hass erzogen wird.

Vergleicht mal das tägliche Leben zwischen den beiden Seiten, vergleicht mal wer besser nachts schlafen kann. Oh mann ihr wisst überhaupt nicht wovon ihr redet. Ihr kennt euch nicht aus. Ihr seht alles in Medien, die nur Lügen berichten und glaubt jeden Unsinn.

Studiert mal das Land und öffnet eure Klappe nicht so weit auf. Und findet am Ende wenn ihr zurück fliegt heraus wer der wahre Terrorist ist und wer den Frieden wünscht!

Viel Glück!!!!!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2007 15:47
#81 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
...wer den Frieden wünscht!


Die mit den Bombengürteln um den Bauch wohl eher nicht!

Ansonsten empfehle ich dir, hier im Forum richtig zu lesen und nicht nur selektiv. Dann würdest du nie behaupten, wir würden die Fehler nur auf Seiten der Palästinenser suchen. Selbst die meisten Juden hier tun das nicht.

Ajour Offline



Beiträge: 54

16.03.2007 16:19
#82 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Nein Spagettus ihr sucht nicht, ihr behauptet ohne zu suchen das Palästina die Grausamen sind und die Israelis die armen schweine.

Komm mir nicht mit Märchen. Allein dein Argument mit den Bombengürtel um den Bauch, sagt schon viel über dein Verstand aus.

Versuche euch klarzumachen das wir den Frieden wollen, aber andererseits wir das recht haben uns vor angriffe und bedrohung zu schützen und uns zu verteidigen.
Aber es klickt nicht bei euch!!!!! Vielleicht herrscht der Teufel über euch, so das ihr es niemals verstehen wird!

Und wie oft noch, ich spreche die Juden nicht an, denn viele sind auf seiten der Palis, ich spreche die zionisten an.

Ihr wollt die Palis zwingen Israel anzuerkennen und zwingen Frieden mit den abzuschließen. Erstmal warum anerkennen, die sind doch schon seit 1948 da, sie existieren doch, warum zwingen sie uns zum Frieden mit Zionisten, warum?

Stellt euch vor die Juden werden gezwungen mit Nazis frieden abzuschließen. Kein Jude würde sowas tun!!!
Und so geht es uns Palis auch. Frieden mit Juden und christen u alle Menschen kein Problem, aber kein Frieden mit Zionisten und nazis.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

16.03.2007 16:51
#83 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
In Antwort auf:
Komm mir nicht mit Märchen


Du kannst aber die ganze Zeit solche erzählen, was? Ersten geht es hier nicht um Israel und die Palästinenser sondern um Deinen geliebten Djihad und zweites solltest Du doch noch wissen was Du ein paar posts früher geschrieben hast

In Antwort auf:
An dem Tag wo sie aus dem Käfig befreit werden, wird der Islam herrschen über die gesamte Welt,


denkst Du da wird sich niemand wehren, gegen dieses „Blutfrieden“. Ich will Deinen Islam gar nicht und viele Leute, die ich kenne auch nicht, also was dann? Wie willst Du da nachhelfen, so lange kannst nicht mal Du beten.
Es gibt Leute die wollen keinen Islam, kein Christen- und kein Judentum und diese Leute werden schlussendlich die Welt erobern, jawohl so wird es sein und dagegen kannst Du und Dein Allah rein gar nichts machen…

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Ajour Offline



Beiträge: 54

16.03.2007 17:02
#84 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

@fenris

Regt sich etwa jemand auf, was ist das für ein geheule was ich da höre!!!

Na dann erobere mal dein Traum!!!

jazz Offline



Beiträge: 198

16.03.2007 17:27
#85 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
@ freidenker

Du hast völlig recht

so wie Europa das Mittelalter durch die Aufklärung überwunden hat

so wird es auch in den islam -- Staaten letztendlich gehen

die VERNUNFT und der HUMANISMUS und der Wunsch der Menschen nach Frieden siegen auch

in islam -- Staaten

@ ajour

was hast du eigentlich mit den afghanischen Mudjahedin

mir ist durch Berichte Amnesty Internationals (und keine Angst, die sind nicht vom zionistischen Weltkongreß unterwandert)

bekannt, das Steinigung als "Strafe" für Leute angewand wird, die nicht nach dem Gebot der mudja -- leben

zudem schließen sie weltliche Schulen in denen auch Mädchen unterrichtet werden

da Gleichberechtigung für mudja -- ein absolutes Fremdwort ist

Die Freiheit und der Humanismus werden siegen
jazz Offline



Beiträge: 198

16.03.2007 17:39
#86 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

übrigens werter ajour

... ich kann dir versichern, das es ein tolles Gefühl ist in einem Kaffee in

Tel Aviv gemütlich beim Tee oder Bier auch mit moslemischen Studienfreunden zu sitzen und jede Sekunde damit rechnen zu dürfen

einen irr geleiteten, ungebildeten Teenager mit dem Ruf Djhad und einer Ladung Bomben ins Kaffee rennen zusehen ...

jazz Offline



Beiträge: 198

16.03.2007 17:56
#87 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
@ ajour

... und wenn du Frieden willst ... anerkenne den Staat Israel

dann gibts zwei Staaten und es gibt Frieden .

Die Gründung des Staates Israel ist ein BESCHLUß der VEREINIGTEN FREIEN STAATEN DIESER WELT

da kann man nicht einfach sagen nö, will ich nicht.

die Bundesrepublik hat schließlich auch Ostpreußen (was übrigens ein zauberhaft schönes Land ist) verloren

durch einen verlorenen Krieg und die arabischen Staaten haben schließlich jeden Krieg den sie gegen Israel

führten VERLOREN !!! UND dies begann mit dem Befreiungskrieg ... sechs Tage ... (denk mal, in nur sechs Tagen die ganze arab.Liga) ... Jom Kippur

das muß man auch mal einsehen !

und AKZEPTIEREN

und über eine friedliche Zweistaatenlösung verhandeln

Israel akzeptieren, der Gewalt abschwören und das Leben in zwei in guter Nachbarschaft lebenden Ländern leben

und nicht mehr rummballern

viel Glüch für dich und die deinen
Ajour Offline



Beiträge: 54

16.03.2007 22:02
#88 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

@Jazz

Stimmt die Araber haben verloren und haben auch das Existenzrechtrecht Israels anerkannt und haben auch Friedensverträge abgeschlossen, wie Jordanien, Ägypten und Saudi Arabien, aber auch Palästina unter Fatah.

Das sie verloren haben geschieht ihnen recht, sie haben sich Allahs Zorn zugezogen, weil sie sich von der Umma entfernten, Jedes arabische Land hatte ihre eigenen Ziele gehabt, z.B. Landgewinn oder sie wollten sich als das stärkste arabische Land darstellen, nicht jedoch um Palästina für die Palästinenser zu befreien bzw nicht ganz. Damals in der Zeit haben sie auch alle Mudjahideen in den Gefängnissen gespeert, so das sie nicht mit in den Krieg ziehen dürften.

Wenn das Verhältnis der arabischen Länder miteinander besser wird und sie sich nicht gegenseitig als die besten zeigen und wenn sie sich zusammen halten und sich an Allah alleine ergeben, dann können sie auf den Sieg gegen Israel hoffen. Das war und ist aber leider bis jetzt nicht der Fall.

Die Kämpfer Allahs, also die Mudjahideen knien sich nicht wie die Araber und andere nieder.

Die Mudjahideen bestehen aus Araber, Afghaner, Pakistaner, Chinesen, Türken, Kurden, Südamerikaner, US-Amerikaner Europäer wie Deutsche, Französen, Engländer und zahlreiche andere von allen Nationen der Erde mit starker islamischer Glaubenskraft, die sich gegenseitig unterstüzen und zusammen gegen das Teuflische Vorgehen der westlichen Welt kämpfen, auf Allahs Weg.

Israel will Zweistaatenlösung und Frieden, das glauben selbst die Juden nicht. Vor ca. 3 Jahren an der Grenze Jordanien Palästina, dort haben israelische Soldaten einen Araber ausgelacht und beschimpft:

Du Idiot, du glaubst doch nicht etwa das ihr ein Staat bekommt, komm durch du penner, lasst euch weiter von Ariel Sharon verarschen ihr scheiß Araber. HhahahahaHAH Sso dumm will ich nie sein.

Ich habe geklatscht und den israelischen Soldaten die Hand gegeben und sagte Bravo ihr sagt die Wahrheit! Der dumme Araber diskutiert mit den an der Grenze und glaubt wirklich das es so weit ist ein paläst. Staat zu gründen, er hat mein Kopf gebumst mit sein gequatsche.

Außerdem die Zionisten lassen es nicht zu das ein Palästinensischer Staat gegründet wird, weil es angeblich verboten ist in ihrer Religion. "Eretz Israel" erstreckt sich über ganz Palästina, eingeschlossen mit der Sinai Halbinsel, ein Teil Libanons, Syriens und Jordaniens. Und das ist ihr Ziel.

Wer wirklich an einer Zweistaatenlösung glaubt ist dumm!

Man labert schon seit über 50 Jahren über einen palästinensischen Staat bis jetzt nur Märchen.

Ach Gottchen Offline



Beiträge: 1

16.03.2007 23:35
#89 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
Zitat von Ajour
Wer wirklich an einer Zweistaatenlösung glaubt ist dumm!
Man labert schon seit über 50 Jahren über einen palästinensischen Staat bis jetzt nur Märchen.


Da stimme ich Dir zu. Wer daran glaubt, daß die in Palästina eingewanderten Araber jemals Israels Existenzrecht anerkennen, der ist nicht von dieser Welt.

Und solange Israels Existenz nicht gesichert ist, wird es keinen palästinensischen Staat geben - so einfach ist das.
jazz Offline



Beiträge: 198

17.03.2007 02:05
#90 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

ach ajour ... noch ein mausebär

@mausebär ajour

zum ersten:

Israel besteht nicht nur aus Zionisten.

Israel ist ein demokratischer Staat, dessen Friedensbewegung und dessen lieberale Parteien ein gewichtiger Faktor im Staate sind

und diese politische Kraft sucht den Weg der Verständigung, der von Anschlag zu Anschlag schwieriger wird.

zum zweiten

was soll erez Israel bedeuten, wenn Israel den Sinai doch schon besetzt hatte, und den halben Libanon noch dazu

kannst du dir vorstellen das die Räumung des Sinais

ein Zeichen zur Verständigung war

der mit Bombenanschläge u.a. auf Schulbusse beantwortet wurde
ist das der Dank der Moslems auf eine Geste zur Findung des Friedens ??

Anschläge stärken nur die konservative Rechte im Lande und geben
den -auch von mir nicht gewünschten - Siedlern eine erstarkende Lobby

(Israel hat auch durch die gewaltsame Räumung zumindest einer Siedlung
ein Zeichen setzen wollen, das ihnen der DIALOG zur Schaffung zweier Staaten wichtig ist)

zum dritten

an eine ZWEISTAATENLÖSUNG zu glauben ist dumm?

dumm ist es Gewalt zu predigen

oder hast du werter mausebär ajour eine Lösung für diesen Konflikt

Fußnote:

das Steinigung ein legitimes Mittel der mudja-- ist,

findet in deinen Augen Zustimmung?

möchte ich ja nun nicht glauben

viel Glück für dich und die deinen





Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2007 08:03
#91 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Ajour
Die Mudjahideen bestehen aus Araber, Afghaner, Pakistaner, Chinesen, Türken, Kurden, Südamerikaner, US-Amerikaner Europäer wie Deutsche, Französen, Engländer und zahlreiche andere von allen Nationen der Erde mit starker islamischer Glaubenskraft, die sich gegenseitig unterstüzen und zusammen gegen das Teuflische Vorgehen der westlichen Welt kämpfen, auf Allahs Weg.


Dabei fällt mir auf, dass du immer noch nicht auf meine Frage geantwortet hast, warum du dich hier in Deutschland feige in der sozialen Hängematte ausruhst, während deine tapferen Brüder ihr Blut für den Unfrieden Allahs geben?

Schiss? Bequemlichkeit? Feigheit?

Solche wie du, die hohe Ideale preisen selbst aber nicht dazu bereit sind, vor Ort das mindeste dafür zu tun, sind doch einfach lächerlich.

Adnan Offline



Beiträge: 82

17.03.2007 09:54
#92 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

"Dabei fällt mir auf, dass du immer noch nicht auf meine Frage geantwortet hast, warum du dich hier in Deutschland feige in der sozialen Hängematte ausruhst, während deine tapferen Brüder ihr Blut für den Unfrieden Allahs geben?"

->Genau! Immer an die 72 Belohnungs-Jungfrauen denken - hier im Bild:

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

17.03.2007 12:37
#93 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Wow Adnan du hast es wirklich drauf
So schaut also deine Traum frau aus wa?
Du hast es immer noch nicht verstanden mit diesen "Frauen" Diese Menschen In palistina kämpfen bestimmt nicht wegen Hurinen sondern für sich selbst und Verteidigen sich. Genauso wie die Israliten die sich verteidigen.
Mano man.. von dir kommt ja nichts vernünftiges raus.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

17.03.2007 20:15
#94 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Diese Menschen In palistina kämpfen bestimmt nicht wegen Hurinen sondern für sich selbst und Verteidigen sich.

Wer sich selbst in die Luft sprengt, der kämpft nicht für sich selbst!
Er kämpft für ein totes Ideal und erwartet selbstverständlich im Paradies seine Belohnung!

Habe gestern einige Männer mit Islamistenbart im Supermarkt gesehen - ratet, was sie gemacht haben:
Natürlich die Nacktmagazine durchgeblättert!
Also in froher Erwartung.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ajour Offline



Beiträge: 54

17.03.2007 21:12
#95 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

@ Spaghettus

Du weißt nichts von mir. Du weißt auch nicht was ich schon für Palästina getan habe und du weißt auch nicht was ich erlebt habe. Ich habe keine Angst vor solche Looser, sie haben Angst vor mir und haben mich deshalb vertrieben.

Sei froh das du in einer Welt lebst wo es keine Unterdrückung gibt. An meiner Stelle in Palästina hättest du dich sofort in die Hosen gepinkelt und nach Mama gerufen!!!

Djihad kann man auch von Deutschland aus machen oder wie stellst du dir den Djihad vor, also bestimmt nicht nur mit Waffen, sondern auch mit Dialog!

Kappitto?

Ajour Offline



Beiträge: 54

17.03.2007 21:25
#96 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

@ Jazz

Klar besteht Israel nicht nur aus Zionisten, deshalb wird doch auch viel Druck von Juden ausgeübt in diesem Land, um ihr Ziel nicht zu verwirklichen, denn das könnte für Juden Katastrophal werden. Es dürfen Grenzen nicht überschritten werden, das kann nämlich weh tun, verstehst du.

Israel hatte die Sinai erobert, aber durch die ägyptische Armee von Saddat (ägypt. Präsident) wieder verloren.

Von Libanon hatten sie es auch einige Gebiete erobert, aber von der Hizbollah zurückerobert.

Gaza hatten sie auch Jahre lang, wieder in palästinensischer Hand.

Erzähl mir nicht das Israel es freiwillig gemacht hat um Frieden in den Gang zu bringen, nein, sie mussten nur zu viele Verluste hinnehmen, was sie euch nicht berichten, um sich nicht zu blamieren und der israelischen Bevölkerung nicht das selbstbewusstsein zu zerstören, dass israel das mächtige Land auch niederlagen kennt. Sie können ihre Niederlagen nie zu geben.

Einer der Gründe warum die Israelis nicht an ihrem Ziel kommen, ist der starke Iman (Glaubenskraft) der Mudjahideen. Wie gesagt sie lassen es nicht zu.



the swot ( Gast )
Beiträge:

17.03.2007 22:16
#97 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Einer der Gründe warum die Israelis nicht an ihrem Ziel kommen, ist der starke Iman (Glaubenskraft) der Mudjahideen


Und was ist deiner Meinung nach das Ziel Israels?

jazz Offline



Beiträge: 198

18.03.2007 00:45
#98 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
@ajour

in welchem Krieg hat denn Ägypten den Sinai zurückerobert ?

der ist an der Geschichte aber ziemlich still vorübergegangen, sozusagen umerklich ...

er wurde freiwillig geräumt wie Gaza und der Libanon


die Hisbolla hat noch nie irgendetwas "zurückerobert"


warum willst du keine Zweistaatenlösung ?

salihin Offline




Beiträge: 505

18.03.2007 10:47
#99 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Die Mudjahideen bestehen aus Araber, Afghaner, Pakistaner, Chinesen, Türken, Kurden, Südamerikaner, US-Amerikaner Europäer wie Deutsche, Französen, Engländer und zahlreiche andere von allen Nationen der Erde mit starker islamischer Glaubenskraft, die sich gegenseitig unterstüzen und zusammen gegen das Teuflische Vorgehen der westlichen Welt kämpfen, auf Allahs Weg.

Was hast du für ein Problem..?
Sie unterstützen sich gegenseitig bei der Planung von Morden an unschuldigen...und das ist teuflisch!!!!!
Was die Westliche Welt betrifft......Sie soll teuflisch sein?.....auch träumer können ihrer meinung kundtun....jedoch dabei die islamische Welt nicht zu erwähnen ist blanker Hohn.....denn was da alles teuflische herkommt ist mehr als nur einer zeile Wert...!!!
Also du Islamofaschist.....es währe angebracht das du auswanderst....warum lebst du uberhaupt im teuflischen Westen?....das zeugt aus meiner Sicht für deine Unglaubwürdigkeit....

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Das unsichtbare rosarote Einhorn Offline




Beiträge: 50

18.03.2007 20:38
#100 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
...warum lebst du uberhaupt im teuflischen Westen?...

Ist doch ganz klar...er spioniert hier und leitet neues technisches Wissen weiter, mit dem sich die "heiliger Krieger" dann nen Mikrowellenpanzer baun.

Nein...sorry das musste sein :-P

Mal im ernst:
In Antwort auf:
Djihad kann man auch von Deutschland aus machen oder wie stellst du dir den Djihad vor, also bestimmt nicht nur mit Waffen, sondern auch mit Dialog!

Wie genau sieht denn dieser "Dialog" aus?
Was genau tust du denn?

__________________________________
Blessed Be Her Holy Hooves / bbhhh

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor