Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 167 Antworten
und wurde 7.499 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Adnan Offline



Beiträge: 82

09.03.2007 20:10
"Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
"Die fahne des Islams bietet jeden herzlich willkomen zum Frieden. Aber wenn jemand kein Frieden möchte, sondern die Fahne des Islams bekämpfen möchte, dazu bin ich dann auch verpflichtet ihn zu bekämpfen bis er sich ergibt oder die Fahne des Islams in Ruhe lässt" - diese holden Worte schrieb Qassam (Allah hab ihn selig) in einem anderen Thread.

Das erinnert mich an einen interessanten Eintrag unter http://maethor.blogg.de/eintrag.php?id=69%20zu%20berichten , den ich hier mal zur Diskussion stellen möchte (meine Anmerkungen in Klammern):

"Ali Bardakoglu ist Präsident des (als "gemäßigt" geltenden) "Amtes für religiöse Angelegenheiten" (DITIB) der Türkei, also so etwas wie der oberste Religionswächter. Bekannt wurde er u.a. dadurch, dass er die "Regensburger Rede" Benedikts XVI., die zumindest zum Teil als Islamkritik verstanden werden kann, verbal attackierte, noch ehe er überhaupt ihren Inhalt kannte. Die folgenden Worte diktierte er bereits im September 2006 zwei "Welt"-Reportern aufs Band, und diese schluckten die Aussage ohne mit der Wimper zu zucken. ... Islamomane und Islamversteher sollten es ausdrucken, einrahmen und an die Wand hängen.

Welt: Im Koranvers 9:5 heißt es: "Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf."

Bardakoglu: Jede Sure ist auf ein Ereignis hin offenbart worden, um eine bestimmte Idee zu verdeutlichen. Man muss den historischen Kontext kennen, um sie richtig zu interpretieren. Man muss sie mit den Gegebenheiten der Zeit sehen, in der die Muslime von Heiden umringt und bedroht waren. Die Sure bedeutet, dass Muslime gegen jene, die die natürliche Ausweitung des Islam verhindern wollten und kriegerisch waren, sich ebenso kriegerisch wehren sollten. Das ist Selbstverteidigung. Der Koran schreibt vor, dass man die Menschen durch Vernunft und Rede überzeugen soll. Wenn die Heiden dies aber verhindern wollen, dann erlaubt der Koran, auch gegen sie zu kämpfen. (Wäre dies eine Erklärung für Qassams Morddrohung?)

(Kommentar des Blog-Inhabers:) Die "Ausweitung des Islam" ist ein Naturgesetz. Es lohnt sich daher nicht, dem etwas entgegenzusetzen. Folgen die Ungläubigen nicht dem Aufruf zum Islam, sich also Allahs Gesetz zu unterwerfen, dann ist Gewalt geboten. ..."
AKBAR ( Gast )
Beiträge:

09.03.2007 20:26
#2 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

adnan du bist ja ein vogel , was weist du über die pfane des islams du beleidigst islam und redes dan über die pfanne hüte dich einfach

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

09.03.2007 20:30
#3 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Was ist denn die Pfanne des Islams

AKBAR ( Gast )
Beiträge:

09.03.2007 20:32
#4 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
fahne
Adnan Offline



Beiträge: 82

09.03.2007 20:50
#5 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
"adnan du bist ja ein vogel , was weist du über die pfane des islams du beleidigst islam und redes dan über die pfanne hüte dich einfach"

->Welche "Pfanne"? Deine vollgeschissene BETTpfanne in der geschlossenen Anstalt?

Ich werde mich nur vor EINEM "hüten": Mir hier den Mund verbieten zu lassen! Und dagegen kannst weder du noch dein ach so "allmächtiger" Möchtegern-Gott etwas ändern!

P.S.: Wenn jemand noch nicht mal in der Lage ist, "Fahne" von "Pfanne" zu unterscheiden, sollte er vielleicht erstmal einen Deutschkurs besuchen, bevor er uns hier vollsülzt.
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

11.03.2007 12:39
#6 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Naja.. solange man Ihn verstehe kann ist doch ok, also ich habe damit null Probleme alles entziffern zu können, aber wenn du schon so lieb bist und sagst er solle mal den Deutschen sprach kurs besuchen um besser Deutsch zu schreiben, dann emfehle ich dir mal so nebenbei einen Islamischen Kurs zu besuchen, denn deine Aufklärungen entsprechen nicht die Wahrheit des wahres Islams, nur die Wahrheit deines Gehirn gespenst.

Lg Herzimaus!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Titus Offline



Beiträge: 414

12.03.2007 12:06
#7 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

@Herzimaus,

es gibt immernoch Multikultispinner, die die große Gefahr nicht begreifen, in der wir schweben.
Es wird Zeit, daß man eine Organisation gründet, die die Bevölkerung über die Religion der Unterdrückung und des Todes aufklärt. Damit man sich eines Tages wehren kann.

Wir wollen den Islam nicht, wir wollen keine islamischen Missionare, keine Koranschulen, in denen gegen das Gastland gehetzt wird, keine weiteren Moschee - es gibt ohnehin viel zu viele hier bei uns in Deutschland.

Wenn Ihr Moslems meint, Ihr könnt eines Tages diesen Staat übernehmen und Euren Terror auf die gesamte Bevölkerung ausdehnen, so vergeßt das ganz schnell. Auch wenn unsere Obrigkeit noch im Tiefschlaf ist, was die Gefahr durch den Islam betrifft - viele Deutsche sind es nicht.

Wer sich von Euch nicht integrieren will und diese falsche Hoffnung hegt, dem sei gesagt:
Haut ab dahin, wo Ihr hergekommen seid - und zwar ganz schnell!

Titus - der sich keine Illusionen mehr im Hinblick auf sogenannte "friedliche Moslems" macht. Das ist vorbei.

_______________________________________________

Ajour Offline



Beiträge: 54

12.03.2007 16:44
#8 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Möge Allah Qassam für diese schönen Worte beistehen......Ameen.

Die meisten haben Angst vor dem Euro Islam, naja dagegen kann man nix machen. Niemand kann es stoppen, dass sich der Islam mehrt. Islam wird immer mehr, immer mehr und noch mehr. Man kann die Leute nicht zwingen sich von ihrer Rechtleitung abzuwenden, vorallem nicht die von Europa. Denn wenn ein Europäer zum Islam konvertiert hält er sich stärker an den Seil des Islams fest als ein geborener Muslim.

Auch wenn man eine Mission gegen den Islam starten würde, man kann es trotzdem nicht verhindern, also spar dir deine Anstrengung eine Organisation zu gründen Titus.
Islam wird nun mal mehr, denn die Leute verstehen es endlich, dass es die einzig wahre Religion ist und jeden Frieden und vorallem inneren Frieden bietet.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

12.03.2007 17:24
#9 "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Euro Islam,
Wie soll der denn aussehen, der "Euro-Islam"? Wie wird der sich von dem anderen, oder dem Ur-Islam, unterscheiden?

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.03.2007 17:31
#10 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
Zitat von Ajour
Islam wird nun mal mehr, denn die Leute verstehen es endlich, dass es die einzig wahre Religion ist und jeden Frieden und vorallem inneren Frieden bietet.


So ein hahnebüchener Unsinn.
Wenn es Vermehrung der Religion durch höheren Kindersegen kommt, sind nicht die Moslem führend sondern die Hindus.
Wenn es darum geht, welche Relgion z.Z. die meisten Anhänger weltweit gewinnt, sind es die Pastafarianer.

In Deutschland würde der Islam allerhöchstens durch Zuwanderung die größte Religion werden. Da aber mehr als ungewiss ist, ob die Türkei jemals in die EU aufgenommen wird, ist das doch ziemlich unwahrscheinlich.

Was du hier von dir gibts sind nicht mehr als die Großmachtfantasien von auf allen Gebieten in der Entwicklung extrem zurückgebliebenen verarmten Völkern, denen nichts weiter bleibt als sich über die Religion eine Bedeutung einzureden, die sie auf keinem Gebiet sonst auch nur irgendwie annähernd erreichen können.

Träum schön weiter, wir sorgen schon dafür, dass du irgendwann aufwachst.
Ajour Offline



Beiträge: 54

12.03.2007 19:27
#11 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Na dann lasst euch nun überraschen wie die Zukunft aussehen wird. Wie der Euro-Islam aussehen wird, weiß ich nicht so genau, aber ich kann es mir ungefähr so vorstellen: Zahlreiche Weiße mit Blonden Haaren und Blauen Augen, viele sogar mit blonden Bärten als Muslims, viele Frauen mit Kopftuch und bedeckten Kleidern, dann kann nicht mehr geglotzt werden oder angemacht werden. Euch klingt es vielleicht unvorstellbar, aber es ist möglich. Allah macht alles möglich auf dieser Welt. Und höchst wahrscheinlich wird es eines Tages so sein, so Allah will.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

12.03.2007 19:54
#12 "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Zahlreiche Weiße mit Blonden Haaren und Blauen Augen, viele sogar mit blonden Bärten
Aber das hatten wir doch schon! Damals, in der Hippie-Zeit.
Nein, mal im Ernst: Du willst, das wir alle Muslims werden und so leben, wie ihr Muslime heute schon lebt. Aber was ist, wenn wir das nicht wollen?

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

12.03.2007 20:18
#13 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Euch klingt es vielleicht unvorstellbar, aber es ist möglich. Allah macht alles möglich auf dieser Welt.

4000 konvertieren in Deutschland pro Jahr zum Islam.
Garantiert ein vielfaches dieser Zahl kehrt jährlich in Deutschland dem Islam den Rücken!
Der Islam wächst hier ausschließlich durch Zuwanderung und Kinderreichtum - nicht weil er die Menschen überzeugt!
Schon die massiv ausblutende ev. Kirche hat ein mehrfaches an Eintritten zu verzeichnen.

Wir wollen nicht ins Frühmittelalter zurückkehren, da könnt ihr lange darauf warten!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ajour Offline



Beiträge: 54

12.03.2007 20:28
#14 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Es ist so Herr Gysi, keiner auf der Welt zwingt jemanden Muslim zu werden. Wer es nicht möchte trägt bei Gott selbst die Verantwortung. Wie gesagt Europa wird nicht zum Islam gezwungen und sie können sich auch nicht zwingen lassen, sie werden aber nur zum Islam eingeladen.
Und wie man sieht, nehmen immer mehr Menschen diese Einladung an, so das es irgendwann mal in Europa Mehrheitlich Muslime sein werden. Es ist nur eine Frage der Zeit.

Es gibt so viele nette freundliche Menschen auf der Erde, wo ich denke Schade! Diese Menschen werden für ihre freundlichkeit und guten Taten zwar von Allah belohnt, aber nur im Diesseitigen Leben. Wenn sie sich aber Allah ergeben, Ihn preisen und danken würden und Ihn unterwürfig anbeten würden, wäre es besser für sie, denn dann werden sie auch zusätzlich im Jenseits für die Ewigkeit belohnt. Das ist bei vielem leider nicht der Fall, auch unter Muslime, die von sich behaupten Muslim zu sein, aber sich nicht anstrengen wie es Allah will. Muslim sein heißt die Befolgung des Qur'ans und den Propheten Muhammad, Allahs Segen und Friede auf Ihm.

Denk nicht das alle Muslime ins Paradies kommen. Der Qur'an schreibt nicht nur an die Muslime auch an dich und an alle Menschen. Und es ist jeden selbst überlassen, ob er es animmt oder nicht. Jeder trägt selbst die Verantwortung bei Allah. Allah warnt uns nur vor Seiner Strafe und unsere Pflicht ist es Seine Warnung wahrzunehmen.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

12.03.2007 20:42
#15 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Jeder trägt selbst die Verantwortung bei Allah. Allah warnt uns nur vor Seiner Strafe und unsere Pflicht ist es Seine Warnung wahrzunehmen.





atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.03.2007 20:57
#16 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Ajour
Wie der Euro-Islam aussehen wird, weiß ich nicht so genau,...


Ist uns doch völlig klar, dass du nichts weißt.

Titus Offline



Beiträge: 414

12.03.2007 21:46
#17 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Ajour,
es wird keine Islamisierung in Deutschland und/oder Europa geben. Allein schon die Mißachtung, die Ihr gegenüber den Frauen und Mädchen hegt, wird dies verhindern.
Licht Luft und Sonne braucht jeder Körper und wir "glotzen" nicht unsere Frauen und Mädchen an, wir schauen höchstens bewundernd hinterher. Die Männer in unserer Kultur (oder Zivilisation) behandeln in der überwiegenden Mehrzahl Frauen und Mädchen mit Respekt. Wir versuchen gegebenenfalls ihre Zuneigung und Liebe zu gewinnen, aber wir fallen nicht über sie her, wie Tiere (kranke Triebtäter und ähnliche Auswüchse gibt es auch, frage mal warum?).
Feige Mörder werden als Martyrer bei Euch verehrt und wenn sie dann in Euren Himmel kommen, stehen ihnen einen Haufen Jungfrauen zur Verfügung. Was ist das für ein Frauenbild, das der Islam bietet. Von anderen Schändlichkeiten, wie das Steinigen von Frauen oder die Zwangsverheiratungen, die dann in der Hochzeitsnacht mit einer Vergewaltigung enden, ganz zu schweigen.

Schildere doch einmal, welche Errungenschaften die Menschheit gerade in den letzten hundert Jahren durch den Islam
erfahren hat. Nach meiner Meinung keine, es sei denn man bewertet Terroranschläge und ähnliches als Fortschritt.

Unser Land ist wieder einmal durch Terrordrohungen "beglückt" worden. Ich wage nicht daran zu denken was passiert, wenn tatsächlich irgendeiner dieser durchgeknallten Typen hier ein Attentat verübt...

Islam? Nein, danke. Ich bleibe ein freier Mensch. Suum cuique!

Titus

_______________________________________________

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

12.03.2007 21:57
#18 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Schildere doch einmal, welche Errungenschaften die Menschheit gerade in den letzten hundert Jahren durch den Islam
erfahren hat.


Sie wurde durch den Burkini bereichert!

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/profil/525486/

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

13.03.2007 10:10
#19  "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

In Antwort auf:
Es ist so Herr Gysi, keiner auf der Welt zwingt jemanden Muslim zu werden.
Na, dann ist ja gut. Ich bleibe weltlich, freidenkerisch, rede- und kritikfreudig. Darf ich auch auf Dauer offen den Islam kritisieren, wenn die Muslime immer mehr werden und irgendwann die Mehrheit haben sollten?

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.03.2007 11:12
#20 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
Hallo Titus..

Wieso sagst du es mir? Gründe ich Moscheen? Wil ich mich hier breit machen?? Ich bin ein ganz normaler bürger der nur in ruhe Leben will und Ihre Religion FREIEDLICH ausüben kann, mir reicht absolut eine Moschee und einen Radikalen Imam oder Schaich will ich auch nicht der rum Hetzt. Aber was heist hier WIR?? Denke bitte nicht für andere mit!

Zitat von Gysi
[quote]Euro Islam,
Wie soll der denn aussehen, der "Euro-Islam"? Wie wird der sich von dem anderen, oder dem Ur-Islam, unterscheiden?
Gysi
Einen Euro Islam gibt es nicht!!!!!!!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

13.03.2007 11:36
#21 "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten
In Antwort auf:
Einen Euro Islam gibt es nicht!!!!!!!
Der ist euch teurer, das ist schon klar. Doch auch dir die Frage: Darf ich auch auf Dauer offen den Islam kritisieren, wenn die Muslime immer mehr werden und irgendwann die Mehrheit haben sollten?

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

13.03.2007 13:23
#22 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Herzimaus
in ruhe Leben will und Ihre Religion FREIEDLICH ausüben kann, ……..ich auch nicht der rum Hetzt.


Was soll bloss immer dieses gekünstelte Aufplustern Deinerseits? Du leidest wie die Meisten Deiner Brüder und Schwestern an einem Verstehen-was-geschrieben-wurde Defizit.
Du und nicht rumhetzen, im Verdrängen von Tatsachen bist Du jedenfalls nach wie vor an vorderster Front. Wie war das gleich noch mit Theo van Goth und der Fatwa gegen Rushdie, solch eine Definition von nicht hetzten und friedlich ausüben kann nur jemand haben, dem diese Begriffe zwar als Wort bekannt sind, deren Verständnis aber nach wie vor im Dunkeln liegt.

Statt hier ständig die Geläuterte zu spielen zieh Dir lieber ein paar "Katzen Stefan" CD’s rein.


__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.03.2007 13:35
#23 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Richtig.. aber heisst es nicht man lernt nie aus??

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.03.2007 13:58
#24 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Einen Euro Islam gibt es nicht!!!!!!!
Der ist euch teurer, das ist schon klar. Doch auch dir die Frage: Darf ich auch auf Dauer offen den Islam kritisieren, wenn die Muslime immer mehr werden und irgendwann die Mehrheit haben sollten?
Gysi

hallöle..
sag mal wieso hast du mein Beitrag editiert??
Ne Teuer nicht, wir haben das Geld!
Kritisieren kann jeder solange es nicht beleidigend wird sowie der fall bei Adnan.
Willst du damit sagen wenn wir in mehrheit sind, dass wenn du Kritisierst dir etwas geschieht? Es ist nicht unser Land und dieser Land ist nicht Islamisch wieso sollten die Muslime hier Herschen wollen? nur weil in einer sure heisst "bekämpft sie solange bis sie die shahhada sagen?" Das war auf was ganz anderes bezogen und sicherlich auf das Westliche!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


´ria Offline



Beiträge: 23

13.03.2007 14:07
#25 RE: "Djihad ist o.k., wenn 'natürliche Verbreitung' des Islam behindert wird" antworten

@herzimaus

"Das war auf was ganz anderes bezogen und sicherlich auf das Westliche!"




ahm..fehlt da nicht ein "nicht" vor dem "sicherlich" ? oder stimmt der satz so?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor