Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.919 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

19.03.2007 10:03
#26 RE: Was ist Islâm? antworten

In Antwort auf:
Und kommt mir jetzt nicht damit an das der ursprüngliche Ring irgendeine Religion ist.


Nee, aber damit, dass Nathan der Weise höchstwahrscheinlich nur ne Erfindung ist, genau wie der Gott, den du propagierst. Wobei ich bei dem Gott sogar sicher bin.

Nathan Offline



Beiträge: 36

19.03.2007 11:29
#27 RE: Was ist Islâm? antworten

Vllt. doch meiner Meinung nach stellt Nathan der Weise den Gedanken eines Gottes gut dar...
Außerdem propagiere ich nicht sondern schreibe nur meine Meinung dazu...

____________________________________________________________________
"Die Religionen sind verschiedene Wege, die im gleichen Punkt münden. Was macht es, daß wir verschiedene Wege gehen, wenn wir nur das gleiche Ziel erreichen?"
(Mahatma Gandhi)

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

20.03.2007 20:16
#28 RE: Was ist Islâm? antworten

Zitat von the swot
Warum die Aleviten? Weil bei ihnen die Frauen den Männern gleichgestellt sind und sich bei ihnen nicht alles um Unterwerfung dreht.

Ne ne ne du.. die Aliviten haben sich abgespaltet von der Umma und sie haben im Islam eine erneuerung zu geführt!
Frage mich wie du darauf kommst das ein Mann im Koran mehgr wert ist als eine Frau??
Eine Frau ist gleich wert da gibt es keine Unterschiede.
Die Unterschiede zwischen Mann und Frau sind die Aufgaben. Die Frau wird mehr geschätzt als im AT.. die frau zb.. muss ja noch dem Mann Fragen ob sie das wissen erlernen darf und im Tempel muss sie schweigen ohne die erlaubniss vom Manne darf sie noch nicht mal ein Muks sagen.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

20.03.2007 20:20
#29 RE: Was ist Islâm? antworten

Zitat von precost
Das ein Junge beim Erbe mehr bekommt als das Mädchen hat verschiedene Gründe

Zb.. ein Mann ist verantwortlich gegenüber der Frau, Mutter; Kinder,Oma waisen usw..
Das heisst er muss sie alle ernähren. Die Frau dagegen wenn sie erbt muss sie Ihren Anteil nicht verschwenden auch wenn sie arbeiten geht darf sie ihr geld behalten, dagegen muss dre Mann weiterhin für Sie sorgen.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


precost Offline




Beiträge: 23

20.03.2007 20:31
#30 RE: Was ist Islâm? antworten

weiß du herzimaus irgendwie hab ich das gefühl es ist egal was du sagst sie werden es trotzdem schlecht machen
denn es geht immerhin um Islam.

Also warum nicht schlecht machen?

Ich bin zwar noch nicht lange dabei aber ich hab schon einiges gelesen und doch hab ich nicht einmal mitbekommen
das mal einer der nicht muslim ist sagt ja also diese Sache im Islam find ich wirklich gut!

PS: das soll nicht heißen das ich von euch will den Islam schön zu reden NEIN! das müsst ihr nicht denn Islam ist auch so schön!!

------------------------------------------------------
Der Beste Mensch unter euch ist der, der den Menschen nützlich ist.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

20.03.2007 20:33
#31 RE: Was ist Islâm? antworten

Ewa a chuja blaty mal schön weiter

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


precost Offline




Beiträge: 23

20.03.2007 20:35
#32 RE: Was ist Islâm? antworten

Zitat von Herzimaus
Ewa a chuja blaty mal schön weiter


das soll soviel heißen wie...?

------------------------------------------------------
Der Beste Mensch unter euch ist der, der den Menschen nützlich ist.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

20.03.2007 20:37
#33 RE: Was ist Islâm? antworten

Naja Bruder, dann warte mal schön weiter

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

20.03.2007 20:42
#34 RE: Was ist Islâm? antworten

Zitat von Herzimaus
Zitat von precost
Das ein Junge beim Erbe mehr bekommt als das Mädchen hat verschiedene Gründe

Zb.. ein Mann ist verantwortlich gegenüber der Frau, Mutter; Kinder,Oma waisen usw..
Das heisst er muss sie alle ernähren. Die Frau dagegen wenn sie erbt muss sie Ihren Anteil nicht verschwenden auch wenn sie arbeiten geht darf sie ihr geld behalten, dagegen muss dre Mann weiterhin für Sie sorgen.

Ich dachte Du kennst unsere Grundordnung? Mann und Frau sind gleichgestellt. Beide haben gleiche Rechte und Pflichten. Zweifelst Du unsere freiheitlich demokratische Grundordnung an?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Nathan Offline



Beiträge: 36

21.03.2007 14:58
#35 RE: Was ist Islâm? antworten

Ich finde den Islam dem Kulturkreis angepasst nur die ganzen Fanatiker sin *******. sry ist aber so!

____________________________________________________________________
"Die Religionen sind verschiedene Wege, die im gleichen Punkt münden. Was macht es, daß wir verschiedene Wege gehen, wenn wir nur das gleiche Ziel erreichen?"
(Mahatma Gandhi)

Ajour Offline



Beiträge: 54

24.03.2007 19:46
#36 RE: Was ist Islâm? antworten

Hey leute wenn keiner von euch genau weiß, was Islam bedeutet, warum fragt ihr dann nicht lieber ein Muslim oder warum schaut ihr nicht in islamischen Büchern mal rein!
Islam ist ein arabisches Wort und bedeutet ganz genau vollständige Unterwerfung und Hingabe an Allah, den Einen Gott. Das Wort Muslim - abgeleitet von derselben Wortwurzel slm wie Islam - bezeichnet denjenigen, der sich Allah völlig ergeben hat.
Falsch ist es den Islam als Mohammedanismus oder die Muslime als Mohammedaner zu bezeichnen!

Der Islam ist auch keineswegs eine neue Religion, sondern die ewig gültige Botschaft, die Allah (s.t.) den Propheten seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte übermittelt hat. Adam, Noah, Lot, Jakob, Joseph, David, Abraham, Moses, Jesus, Allahs Friede mit ihnen alle und noch alle anderen Propheten und natürlich auch den Propheten Muhammad Allahs Segen und Friede auf ihm, forderten die Menschen auf, sich dem Einen Gott zu ERGEBEN, und überbrachten ihnen ein und dieselbe grundlegende Glaubenslehre.

Wenn aber der Glaube an Allah (s.t.) von den Menschen nach eigenen Geschmack, eigener Phantasie oder Laune interpretiert werden, dann ist man kein Muslim, also man ist Allah (s.t.) nicht ergeben, denn der Glaube an Allah (s.t.) muss allein in der von Allah (s.t.) gewollten Form bestehen. Dies entspricht der Forderung menschlicher Vernunft, auch und gerade in Glaubensangelegenheiten nach der Wahrheit zu suchen, und ist eine Notwendigkeit, wenn Glaube Gewissheit sein soll.

Glauben an Islam ohne Tat, ist überhaupt kein Glaube, denn wenn man an den Islam glaubt, dann sollte man Handeln.
Gegensätze wie Glaube und weltliches Leben oder Religion und Staat gibt es daher in der islamischen Gedankenwelt nicht, denn ob ein Muslim in der Moschee betet, sich im Kreise seiner Familie befindet, Handel treibt, Verträge abschließt, Staatsgeschäfte führt oder für Gerechtigkeit in den Krieg zieht, ist es im weitesten Sinne Religionsausübung und immer wird sein Handeln, wenn er tatsächlich als Muslim handelt, bestimmt durch das islamische Gesetz (Schari'a). Alles was ein Muslim tut ist aus religiösem Grunde.

Tja das islamische Werte- und Normensystem unterscheidet sich grundsätzlich von dem des abendländischen Kulturkreises in seinem Ansatz, seinem Gehalt und seiner Zielsetzung.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

24.03.2007 20:25
#37 RE: Was ist Islâm? antworten

Zitat von Ajour
Tja das islamische Werte- und Normensystem unterscheidet sich grundsätzlich von dem des abendländischen Kulturkreises in seinem Ansatz, seinem Gehalt und seiner Zielsetzung.
Das sind genau meine Worte. In den islamischen Kulturkreisen (Afganistan, Irak, Iran,....) mag die Welt aus islamischer Sicht in Ordung sein; in Europa respektive Deutschland paßt so ein Wertesystem nicht zu der demokratisch freien Grundordnung.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Titus Offline



Beiträge: 414

29.03.2007 22:50
#38 RE: Was ist Islâm? antworten
Zitat von Ajour:
____________________________________________________________________________

Glauben an Islam ohne Tat, ist überhaupt kein Glaube, denn wenn man an den Islam glaubt, dann sollte man Handeln.
Gegensätze wie Glaube und weltliches Leben oder Religion und Staat gibt es daher in der islamischen Gedankenwelt nicht, denn ob ein Muslim in der Moschee betet, sich im Kreise seiner Familie befindet, Handel treibt, Verträge abschließt, Staatsgeschäfte führt oder für Gerechtigkeit in den Krieg zieht, ist es im weitesten Sinne Religionsausübung und immer wird sein Handeln, wenn er tatsächlich als Muslim handelt, bestimmt durch das islamische Gesetz (Schari'a). Alles was ein Muslim tut ist aus religiösem Grunde.
______________________________________________________________________________

Diese Aussage ist ehrlich und bedeutet im Endeffekt, daß es auf dieser Basis keine Verständigung zwischen freier, westlicher Kultur und Zivilisation einerseits und dem Islam, also mit den Muslimen geben kann.

Damit meine ich, daß sich die Muslime entweder als freie Menschen zu Zugeständnissen entscheiden - oder dort leben, wo der Islam (die scheußliche und teilweise grausame unmenschliche Scharia besonders) Staatsreligion ist.

Muslime, die sich auf Dauer hier in der westlichen Welt ansiedeln müssen sich integrieren. Oder es gibt eines Tages ernsthafte Auseinandersetzungen. Daran führt kein Weg vorbei. Eine Zwangsislamisierung der freien Welt halte ich für ausgeschlossen, das wird es nicht geben. Und freiwillig wird sich die Mehrzahl der Menschen nicht in die Sklaverei begeben.

Titus -

_______________________________________________

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

30.03.2007 10:35
#39 RE: Was ist Islâm? antworten

Zitat von welfen2002
Zitat von Ajour
Tja das islamische Werte- und Normensystem unterscheidet sich grundsätzlich von dem des abendländischen Kulturkreises in seinem Ansatz, seinem Gehalt und seiner Zielsetzung.
Das sind genau meine Worte. In den islamischen Kulturkreisen (Afganistan, Irak, Iran,....) mag die Welt aus islamischer Sicht in Ordung sein; in Europa respektive Deutschland paßt so ein Wertesystem nicht zu der demokratisch freien Grundordnung.
Ganz genau meine Meinung, ohne die Muslimen abwerten zu wollen.

Aber genau das macht fanatische Religionen aus, die des Hinterfragens müde sind oder darin sogar Blasphemie erblicken um dann geistig aufgehetzt einen "gerechten" Krieg anzuzetteln.
Darüber zu diskutieren halte ich aus demokratischer Sicht für unbedingt notwendig.

jazz Offline



Beiträge: 198

30.03.2007 23:16
#40 RE: Was ist Islâm? antworten

@ajour

ist ja hübsch, das alles was ein Moslem tut sich vom abendländischen Kulturkreis - in seinen Taten und seinem Handeln - unterscheidet

meinst du denn dann, das der abendländische Kulturkreis der richtige für dich ist ?

du bist mir übrigens noch eine Antwort schuldig - über die Hisbollah ?

predigt sie Frieden ?

Predigst du Frieden - den dein G`tt auch von dir fordert, dem du dich so gerne unterwirfst ?

du hast mir ja schon gesagt, das ich den Frieden des Islams - wie du hofftest - nicht erlebe ...

darf ich den denn nicht erleben ?

viel Glück für dich und die deinen




welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

31.03.2007 17:06
#41 RE: Was ist Islâm? antworten

Zitat von welfen2002
Zitat von Ajour
Tja das islamische Werte- und Normensystem unterscheidet sich grundsätzlich von dem des abendländischen Kulturkreises in seinem Ansatz, seinem Gehalt und seiner Zielsetzung.
Das sind genau meine Worte. In den islamischen Kulturkreisen (Afganistan, Irak, Iran,....) mag die Welt aus islamischer Sicht in Ordung sein; in Europa respektive Deutschland paßt so ein Wertesystem nicht zu der demokratisch freien Grundordnung.
@Ajour, aber welche Möglichkeiten siehst Du denn, wie sich das islamische Werte- und Normensystem nicht weiter in Europa ausbreitet?
Deine Kernaussage wird sicherlich von vielen Christen u. Atheisten geteilt, aber wie sollte es umgesetzt werden?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

31.03.2007 17:57
#42 RE: Was ist Islâm? antworten

denn weder mit Lautstärke http://www.youtube.com/watch?v=9dJbCoiZLjY , Kleidung noch Essgewohnheiten/Schlachtmethoden usw. kann man sich vorstellen in Deutschland auf Sympatie zu stoßen. Ich habe zwar grundsätzlich nichts gegen Kulturbereicherung, aber da möchte ich schon die Gesichter sehen, wenn ich in SaudiArabien mir ein Schweineschnitzel bestelle, einen Schnapps dazu trinke und anschließend FKK baden gehe. --Mache ich aber nicht, weil ich tollerant bin.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

02.04.2007 02:06
#43 RE: Was ist Islâm? antworten

Zitat von precost
PS: das soll nicht heißen das ich von euch will den Islam schön zu reden NEIN! das müsst ihr nicht denn Islam ist auch so schön!!
Genau, vor allem wenn man plötzlich raus findet, dass der Islam nur aus der zusammen gewürfelten Meinung eines Karawanen-Kaufmann besteht, der es noch dazu verstand, den Namen seines Vaters, der Abd Allah Ibn Abd al-Muttalib Ibn Ha'sim Ibn Abd Manäf al-Qura'si hies.

Jetzt weist, woher der Name Allah kommt!

Die Muslime beten den Vater Mohammeds an und bemerken es nicht einmal.

Der volle Name Mohammeds lautet demnach: Mohammed [mɔˈhamːəd] oder arab. Muhammad [muˈħamːad] (* um 570 in Mekka; † 8. Juni 632 in Medina) ist der Stifter der islamischen Religion. Mohammed (محمد بن عبد الله بن عبد المطلب بن هاشم بن عبد مناف القرشي, mit vollem Namen „Muḥammad ibn ʿAbd Allāh ibn ʿAbd al-Muṭṭalib ibn Hāšim ibn ʿAbd Manāf al-Qurašī“).
Quelle: Wikipedia.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

02.04.2007 20:31
#44 RE: Was ist Islâm? antworten

In Antwort auf:
Was ist Islam?
Der Islam macht auf mich den Eindruck, als wäre Lügen und Betrügen bis hin zum Mord aufgrund der Ehre, ein ehrenwertes Geschäft. Zumindest bei den sogenannten "Gottesstaaten".

Es mag sein, dass der Mohammed im guten Glauben handelte, als er sein Buch, den Koran schrieb. Warum er ausgerechnet das "Allerhöchste Wesen" im Universum den Namen seines Vaters gab und ihn Allah taufte, mag an dem Tetragrammaton der Juden liegen, dass vermutlich im arabischen ähnlich wie Allah klingen mag, ich weis es nicht.

Aber gerade seine Vorgehensweise öffnet den Spekulationen Tür und Tor.

Seine Behauptung im Koran, die Juden hätten das Wort Gottes gefälscht, ist so kindlich naiv, dass man sich wundert, warum keiner von den "Gläubigen" auf die Idee kam nachzufragen, warum diese Behauptung nicht stimmen kann, schon allein aus logischen Gründen undenkbar ist.

Wenn man von der absoluten "Höchsten Wesensheit" ausgeht und mal unabhängig von jedlichem Glaubensgetue absieht, dann ist es doch ein absoluter Schwachsinn zu meinen, so ein Wesen würde tatenlos zusehen, wie sein Wort und seine Schrift von SEINEN LEUTEN gefälscht wird.

Ich bin der Ansicht, dass Mohammed aus rein politischen Gründen den Islam begründete um die gefährlichen Karawanen-Strassen zu sichern. Denn im wirtschaftlichem Handel, im Krieg und in der Liebe ist die Moral am wenigsten etwas wert!

Das die islamisch geprägten Staaten immer nur dann erregt sind, wenn es ihnen in den Kram passt, zeigt die neuerliche Hysterie im Iran - oder ist das nur eine weitere Episode der "ehrenwerten" Islam-Gesellschaft für die Geiselnahme von Soldaten?
http://unterhaltung.de.msn.com/stars/int...umentid=4611843

Seiten 1 | 2
«« Ehe auf Zeit
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor