Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.659 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2
Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

22.03.2007 22:45
#26 RE: Die Ehre der Familie !? antworten

Komisch, warum kann der tolle Koran die Menschen einfach nicht besser machen?
Das Gegenteil ist doch der Fall.
Wo der Islam "regiert", da regiert die Menschenverachtung (auch Selbstverachtung!) und die Gewalt!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

22.03.2007 22:45
#27 RE: Die Ehre der Familie !? antworten

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

23.03.2007 10:38
#28 RE: Die Ehre der Familie !? antworten

Zitat von Lukrez
Wo der Islam "regiert", da regiert die Menschenverachtung (auch Selbstverachtung!) und die Gewalt!
Entschuldige wenn ich etwas widerspreche.
Dieses Phänomen, dass Menschen überreagieren ist nicht einzig und allein auf den Koran respektive auf die Muslime zu münzen.
Wenn man die Zustände im Mittelalter in Europa betrachtet, dann war es beim Christentum ebenso.
Man kann nur einen gemeinsamen Nenner finden, wenn man nach der Wurzel des Übels sucht und auch bereit ist, es zu finden.
Für mich ist nach wie vor der Fanatismus die erste Geige in diesem üblen Konzert der Gewalttätigkeiten. Und Gewalt läßt sich nun mal am leichtesten anzetteln, wenn man geistig langsam denkende suggeriert, dass sie etwas unermeßliches erreichen, wenn sie einem übergeordneten Wesen dienen. Denn wer weis schon die genauen Umstände des Zustandekommens der falschen Religionen

Fakt ist doch, dass Lügen wesentlich längere Beine haben und überdies schwerer zu widerlegen sind, als allgemein glauben gemacht wird. Der Spruch: Lügen haben kurze Beine ist nur bei naiver Betrachtung gültig!

Dieses Wesen war im Mittelalter bei uns der Jesus Christus, weil keiner die Bibel wirklich kannte, sonst hätten die Kirchenfürsten die Gewalt verloren, da dann aufgeflogen wäre, dass im Hesekiel 34,23+24 ein ganz anderer namentlich von Gott persönlich angekündigt wurde, der nicht Jesus ist. Ähnlich bei den Muslimen der Allah. Man beachte den Namen des Propheten Mohammeds in voller Länge! ( mit vollem Namen „Muḥammad ibn ʿAbd Allāh ibn ʿAbd al-Muṭṭalib ibn Hāšim ibn ʿAbd Manāf al-Qurašī“) Quelle: Wikipedia.

Ähnlich wie die Christen zu Jesus, beten die Muslime auch nicht zu Gott, sondern zu einem Namens-Segment ihres Propheten. Der Mohammed hat also den Vor-Namen seines leiblichen Vaters als Namen Gottes eingeführt. Geholfen hat ihm vmtl. der Umstand, dass die Juden ihren Gott nur mit einem Tetragrammaton niederschrieben, also nur vier Konsonanten waren.

Es liegt also nicht am Kulturkreis des jeweiligen Landes, sondern an der Abnormität der geistigen Führer und an der Stumpfsinnigkeit der Menschen, sich informieren zu wollen.
In einem Meer aus Jauche ist aber ein Tropfen reines Wassers eine Herausforderung der Umwelt, diese Reinheit auch noch zu versauen.
Der sogenannte Reimpuls den die Araber jetzt benötigen, kann nur aus Europa kommen, weil wir über die Erfahrung verfügen, die im Mittelalter unsere Vorfahren bitter haben erleiden müssen und zum Glück auch zum Teil aufgeschrieben wurden, weil selbst Übeltäter dies aufschreiben was sie getan haben, da sie aus der Überzeugung heraus richtig zu handeln, das Falsche taten.

Der ganze Wulst der Problematik läßt sich nicht in einem einzigen Beitrag abhandeln.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

23.03.2007 14:12
#29 RE: Die Ehre der Familie !? antworten
Zitat von Antony11
Zitat von Lukrez
Wo der Islam "regiert", da regiert die Menschenverachtung (auch Selbstverachtung!) und die Gewalt!
Entschuldige wenn ich etwas widerspreche.
Dieses Phänomen, dass Menschen überreagieren ist nicht einzig und allein auf den Koran respektive auf die Muslime zu münzen.
Wenn man die Zustände im Mittelalter in Europa betrachtet, dann war es beim Christentum ...usw..genauso
schön, hilft aber den betroffenen Personen nicht weiter. An 100erten von Stellen wird in Deutschland politisch daran gearbeitet, wie man nichtmoslemen mit weniger Rechten ausstattet.

-Es ist nicht nur der Kioskbetreiber, dem man an den moslemischen Frauenbadetagen Berufsverbot erteilt, sondern auch die Angst vor den gegeelten Goldkettchenträgern, wo die Polizei und auch die Justiz permanet mehr als ein Auge zudrücken. Immer mit der Erklärung, das sie es aufgrund Ihrer moslemischen Kindheit ja auch nicht besser können und man rücksicht darauf nehmen muß.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

23.03.2007 14:17
#30 RE: Die Ehre der Familie !? antworten

Jesus war der Same Davids und somit der Größere David.
Dieser Text reicht für mich überhaupt nicht als Beweis

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

23.03.2007 14:30
#31 RE: Die Ehre der Familie !? antworten
Zitat von Sleipnir
Jesus war der Same Davids und somit der Größere David.
Dieser Text reicht für mich überhaupt nicht als Beweis
???????und damit kann man die Ehrenmorde erklären??????Das ist mir doch egal wer mit wem irgendwann einmal gebumst hat.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

24.03.2007 12:31
#32 RE: Die Ehre der Familie !? antworten

Ich bin nur auf Anthonies Aussage ein gegangen, als Christ ist es mit untersagt Menschen zu töten oder
anderweitig Gewalt an zu wenden.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

25.03.2007 14:28
#33 RE: Die Ehre der Familie !? antworten

Zitat von welfen2002
...schön, hilft aber den betroffenen Personen nicht weiter. An 100erten von Stellen wird in Deutschland politisch daran gearbeitet, wie man nichtmoslemen mit weniger Rechten ausstattet.
Also ich sehe da keinen Zusammenhang von unserem Thema zu deinem.

Jedoch bin ich mir sicher, dass es in Deutschland nicht um Beschneidung von Rechten geht, sondern vielmehr um das Unterbinden vom Aneignen nicht gegebener Rechte.
Muslime haben oft das Bedürfnis ihre Ansichten über die von anderen zustellen, ebenso wie einst die Christen im Mittelalter.
Das man in Europa mit dieser "Rechtsansicht" gegen eine Gummimauer läuft liegt klar auf der Hand, weil hier mittelalterliche Ansichten schon längst abgehandelt sind, was bei den Muslimen noch viel Gedankenarbeit erfordert.

Wie gut das eine Richterin auch lernen muß, dass Religionsbücher mit dem Grundgesetz nichts gemeinsames haben. Insofern hat die Demokratie mal eine gute Funktion gezeigt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor