Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 505 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
the swot ( Gast )
Beiträge:

27.03.2007 22:55
Liebe antworten

Mal ne komische Frage.

Was ist für euch Liebe?

Wikipedia

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

28.03.2007 00:09
#2 RE: Liebe antworten

In Antwort auf:
Mal ne komische Frage.

Was ist für euch Liebe?


Was ist an der Frage komisch ?

Und.......Welche Liebe meinst du ?
Die Liebe zu einem Menschen ?
Einem Partner ?
Einem Kind ?
Die Liebe, die das Leben bestimmt und bereichert ?

Oder meinst du nur die Liebe zu einem Gott die Nicht erwidert wird ?


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

28.03.2007 07:12
#3  Liebe antworten
Du meinst die Frage eher philosophisch, nehme ich an.
Da hatte ich in meiner "Wo gehe ich hin?"-Kladde schon mal was notiert:

Exkurs: Was ist Liebe?

Es gibt zwei verschiedene Pole der Liebe:
1. die begehrende Liebe, die Liebe, die ein Objekt an sich binden will. Und weniger daran denkt, wie es ihm, dem Objekt, damit geht.
Die begehrende Liebe geht oft so weit, dass der "Liebende" sein Objekt der Liebe an sich zwingen will. Die Liebe wird er als umso größer empfinden, je mehr er sich dafür anstrengen muss. Die "Liebe" scheint "unendlich", wenn er sich vergeblich bemüht.

2. gibt es die gebende Liebe, die den Liebenden dazu bringt, darauf bedacht zu sein, Sorge zu tragen, dass dem Objekt seiner Liebe alles Gute widerfährt.
Die real gelebte Liebe wird zu verschiedenen Teilen immer, fast immer, eine Mischform dieser beiden Extreme sein.

Die beiden Extreme des ausschließlichen Egoismus und der ausschließlichen Selbst-Verlorenheit sind eher widernatürlich und werden von unseren Empfindungen auch nicht als Liebe wahr genommen.

Die begehrende Liebe entspringt dem Naturtrieb, der nach Vereinnahmung, nach Vereinigung, strebt.
Dagegen steht das andere Ego.
Die beiden Egoismen verhandeln über einen sozialen Prozess und Lernprozess, der die verschiedenen Interessen organisieren und nach Möglichkeit harmonisieren muss.
Zwischen Ego und Ego.
Zwischen Egoismus und Gemeinschaftserfordernis.
Zwischen individueller Lust und äußerer Realität.
Das sind die Pole, zwischen denen die Kraft der Liebe (Freundschaft, Sorge, Empathie, Wut, Hass usw.) zum Leben erwacht.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

28.03.2007 10:52
#4 RE: Liebe antworten

@Gysi

Du meinst also, dass es zwei Formen von Liebe gibt, die sexuelle und die "gebende"?
Nach deiner Meinung muss sich jeder Mensch mit diesen beiden Formen auseinandersetzen.
Aber kann jeder Mensch Liebe geben?
Theoretisch sicher, manche Menschen scheinen sich da aber ziemlich schwer zu tun!
Ich glaube wenn man erfüllt ist, fällt es leicht Liebe zu geben.

Gruß
Ronnie77

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

28.03.2007 11:25
#5 Liebe antworten

In Antwort auf:
Du meinst also, dass es zwei Formen von Liebe gibt, die sexuelle und die "gebende"?
Ich meine, dass das Phänomen der Liebe sich zwischen diesen beiden Polen abspielt. Es gibt auch "nehmende" Liebe, die nicht sexuell motiviert ist.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

the swot ( Gast )
Beiträge:

28.03.2007 17:08
#6 RE: Liebe antworten

In Antwort auf:
Was ist an der Frage komisch ?

Und.......Welche Liebe meinst du ?
Die Liebe zu einem Menschen ?
Einem Partner ?
Einem Kind ?
Die Liebe, die das Leben bestimmt und bereichert ?

Oder meinst du nur die Liebe zu einem Gott die Nicht erwidert wird ?


Ja stimmt du hast schon recht...Eigentlich ist nichts komisches an der Frage...

Naja ich meine nicht die Liebe zu einem G´tt. Sondern die Liebe unter Menschen.

Siddharta ( Gast )
Beiträge:

28.03.2007 17:59
#7 RE: Liebe antworten

Liebe zu einem Menschen kann man verschieden aus drücken. Manchmal ist es der grösste Beweis von liebe wenn man einen geliebten Menschen von sich stösst.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

28.03.2007 19:31
#8 RE: Liebe antworten

Liebe ist eigentlich ein sinnleerer Begriff, meistens wird er für übersteigerten Egoismus gebraucht.
Jeder Mensch muss Liebe für sich persönlich definieren, sie kann nur eine ganz persönliche Form haben.
Im Grunde kann man den Begriff mit fast allem füllen.

Wie sagte noch Mielke:
Ich liebe Euch doch alle!
Und der hat das sicherlich ganz ernst gemeint...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

28.03.2007 20:45
#9 RE: Liebe antworten

In Antwort auf:
Liebe ist eigentlich ein sinnleerer Begriff, meistens wird er für übersteigerten Egoismus gebraucht.

Dies trifft für jene zu, für die Liebe und Eifersucht das gleiche sind.

In Antwort auf:
Jeder Mensch muss Liebe für sich persönlich definieren, sie kann nur eine ganz persönliche Form haben.

Und so bezeichnen sich auch oft die Menschen als seelenverwandt, die ähnliche Auffassungen von Liebe haben.

In Antwort auf:
Im Grunde kann man den Begriff mit fast allem füllen

Muss man aber nicht.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

«« Pastafarians
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor