Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 635 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

28.03.2007 17:05
#1 RE: Der ursprung Satans antworten

Die Ganze Schrift ist von Gott inspiriert.
Es ist egal wann es geschrieben wurde, es steht da und
deshalb ist es war.
Es ist eben kein Buch wie jedes andere.
Man brauch den Heiligen Geist um es zu verstehem und um den zu empfangen brauch man Glauben.
Das schlimmste was man machen kann ist zu versuchen, dass alles mit seinem Verstand zu verstehen.
Die Menschliche Logig ist nicht dafür gemacht.
Man darf bei sowas keinesfalls mit Menschlicher Logig daran gehen.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

29.03.2007 19:11
#2 RE: Der ursprung Satans antworten

Zitat von Vanion
Was welches Testament (Testamente machen für gewöhnlich Sterbende, scheint mit Jhwh langsam bergab zu gehen )
im bezug zu einem anderen bedeutet, aussagt oder abschreibt könnt ihr im Christen oder Judentumteil diskutieren.


Ist klar, dass Satanisten damit ihre Spässe treiben.
Ist doch egal, ob das "Alte Testament" immer so geheissen hat oder ob es ursprünglich "Die Geschriebene" hieß.
Hauptsache man kanns zerreisen. Wer eines Tages bergab geht wird sich auf jedemfall offenbaren.

In Antwort auf:
Zum Thema: In der Gensis steht kein Wort von Satan, Teufel ect. da zum Zeitpunkt der Entstehung das Judentum wahrscheinlich noch Polytheistisch war. Die Nachträgliche interpretation durch das NT für wahr zu halten entbehrt jeder Grundlage.
Wenn man davon mal absieht, dass das Judentum eigentlich erst mit dem Moses gegründet wurde, dann ja.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

29.03.2007 20:32
#3 RE: Der ursprung Satans antworten

In Antwort auf:
Die Menschliche Logig ist nicht dafür gemacht.
Man darf bei sowas keinesfalls mit Menschlicher Logig daran gehen.


Warum hat der Mensch die Logik ?

Und woher?
Von Gott ?
was soll er damit wenn er sie nicht brauchen kann?


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

29.03.2007 20:39
#4 RE: Der ursprung Satans antworten

Natürlich kommt sie von ihm, aber seine Gedanken sind höher alls unsere.
Man braucht den Heiligen Geist um die Bibel zu verstehen.
Man muss ihn darum bitten.
Das aller wichtigste ist glauben, man muss glauben wollen.
Dann kann man es mit seinem Verstand erfassen.
Aber von vorne herrein darf man das nicht machen.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

29.03.2007 20:41
#5 RE: Der ursprung Satans antworten

In Antwort auf:
Natürlich kommt sie von ihm, aber seine Gedanken sind höher alls unsere.
Man braucht den Heiligen Geist um die Bibel zu verstehen.
Man muss ihn darum bitten.
Das aller wichtigste ist glauben, man muss glauben wollen.
Dann kann man es mit seinem Verstand erfassen.
Aber von vorne herrein darf man das nicht machen.


Du willst damit sagen......es wird schon einen Sinn haben wenn es so ist...
Denn alles was ist ist so weil er es so will....richtig?


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

29.03.2007 20:47
#6 RE: Der ursprung Satans antworten
Man kann es so sehen.
Es stellt sich die Frage aus welchen Blickwinkeln man die Dinge betrachtet.
DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

29.03.2007 21:10
#7 RE: Der ursprung Satans antworten

In Antwort auf:
Man kann es so sehen.
Es stellt sich die Frage aus welchen Blickwinkeln man die Dinge betrachtet.


Dass man es so sehen kann ist mir klar....

Ich will wissen ob Du es so siehst..:!


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

29.03.2007 21:13
#8 RE: Der ursprung Satans antworten

Falls du die Vorherbestimmungslehre meinst so kann ich sagen nein.
Das ist ein sehr komplexes Thema.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

30.03.2007 10:13
#9 RE: Der ursprung Satans antworten

Zitat von Sleipnir
Natürlich kommt sie von ihm, aber seine Gedanken sind höher alls unsere.
Man braucht den Heiligen Geist um die Bibel zu verstehen.
Man muss ihn darum bitten.
Das aller wichtigste ist glauben, man muss glauben wollen.
Dann kann man es mit seinem Verstand erfassen.
Aber von vorne herrein darf man das nicht machen.
Ohje, bei aller Liebe, aber den Geist wird sich der liebe Gott schon besser selber bewahren, anstatt ihn unter die Leute zu schmeißen.

Wenn ich das richtig lese in der Bibel, hatte dieser Gott nie soetwas versprochen, was Du hier behauptest. Das Einzige was ER zusagte war, dass ER die Erkenntnis dem Demütigen geben will, der IHN darum bittet.

Joh 4,23 Aber es kommt die Zeit und ist schon jetzt, in der die wahren Anbeter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn auch der Vater will solche Anbeter haben.

Das Problem bei den Christen ist, das sie neben dem Vater auch noch den Gott dreiteilen und alles mögliche anbeten und keinesfalls in der Wahrheit sind, denn sonst würden sie auch wie die Juden beten.

Aber die Machtgelüste der Kirchen lassen dies nicht zu, die meinen sie hätten die gesamte Wahrheit gepachtet.

Oben genannter Vers ist nur einer von vielen Beispielen, wo die Kirchenlehre von der Bibel-Lehre abweicht, und es ist bestimmt nicht die einzige.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

30.03.2007 10:26
#10 RE: Der ursprung Satans antworten
In bezug auf die Großen Kirchen gebe ich dir recht.
Es gibt aber viele Anti Trinitarische Christen.
Ich glaube zum Beispiel nicht an die Dreieinigkeit.


Kriegt ihr noch die Kurve zum Theadthema oder soll ich euch alle in den Christenteil verschieben wo das ganze Reingehört?
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

30.03.2007 20:13
#11 RE: Der ursprung Satans antworten

tu es nicht, vanion, ich flehe dich an...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

31.03.2007 11:13
#12 RE: Der ursprung Satans antworten
Ich hab das ganze mal unter "Überschuss" hier gespeichert da ich nicht wüsste wohin sonst damit (und SnookerRI es nicht will*G*) und
ich das ganze auch wieder nicht löschen wollte (Vanion)

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

31.03.2007 15:12
#13 RE: Der ursprung Satans antworten

Hervoorragenden Lösung, Vanion!!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

01.04.2007 12:58
#14 RE: Der ursprung Satans antworten

Zitat von Sleipnir
Eben nicht.
Ohne das Neue Testament ist das Alte Wertlos.
Es ist eben nicht alles aus dem Buch Daniel gestrickt, auch wenn es da ähnlichkeiten gibt.
Tja, auch eine Art unbegründeter Glaube, denn dann war das Ei vor der Henne da!

Denn wer den Daniel kennt, was fast alle Juden kennen, der kann auch eine Offenbarung schreiben und als "inspiriert" hinstellen, denn ganz ohne Fantasie kann keiner einen Roman schreiben.
Die Ähnlichkeit aus dem Buch Daniel ist gegeben und ohne Daniel gäbe es auch keine Offenbarung.

Das "Neue Testament" ist eines der höchst manipulierten Bücher überhaupt und stiehlt sich die Argumente aus dem Tanach der Juden.

Das Hauptbeispiel ist da der Psalm 110,1! Ein Psalm von Salomo der dem David angedichtet wird, damit die Kirche das Herr HERR für seine Fehllehre auf den Jesus münzen kann.

Wer die jüdische Exegese begreift, der findet die augenscheinlichen Fehler des NT´s sehr schnell.

Moses Offline



Beiträge: 2

01.04.2007 17:52
#15 RE: Wo werden Satanisten beerdigt? antworten

Ohhh Leeecker!!!! Satanistenwurst für €1,99 bei Aldi
Muss man probiert haben...

Spaß beiseite. So wird ein Satanist beerdigt:

1. Sarg öffnen
2. Preisschild & Co herausnehmen
3. Toten Satanisten hineinpacken
4. Deckel schließen
5. Deckel zunageln
6. Loch buddeln
7. Sarg+Satanist in das Loch packen
8. Loch zuschaufeln
9. Erde feststampfen
10. Blumen und Stein oben drauf
11. Weinen


the swot ( Gast )
Beiträge:

01.04.2007 18:20
#16 RE: Wo werden Satanisten beerdigt? antworten

Also bei Aldi kaufe ich mir im Sommer immer meine Erdbeermilch wenn ich an den See fahre

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

10.04.2007 21:21
#17 RE: Was ist ein Satanist? antworten

Hab neulich S.Hussein und Satan als Pärchen in der Serie South Park auf MTV gesehen! War echt lustig

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor