Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 468 mal aufgerufen
 Christentum
89 ( Gast )
Beiträge:

04.04.2007 19:43
Vorchristentum antworten

Ich hab' da mal eine ganz simple Frage. Ich wusste nicht, wo ich sie unterbringen kann und deshalb das neue Thema ,was sicher gar keins ist.
Was sieht das "Jüngste Gericht" eigentlich mit den Menschen vor, die vor Jesus' Auftritt gelebt haben, ihn nicht kennen konnten und somit nicht ihre Erlösung betreiben konnten, indem sie an ihn glaubten.

Die Frage ist jetzt ernst gemeint, es ist mir ein Rätsel, vielleicht habe ich auch nicht tief genug gegraben in der einschlägigen Literatur.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

04.04.2007 20:55
#2 RE: Vorchristentum antworten

In Antwort auf:
Die Frage ist jetzt ernst gemeint, es ist mir ein Rätsel, vielleicht habe ich auch nicht tief genug gegraben in der einschlägigen Literatur.



Im 11 Kapitel Hebräer-Brief erwähnt der Apostel Paulus Männer und Frauen aus der vergangenheit, die einen großen Glauben an gott und seine Vorkehrungen für die menschen ausübten. Auf Jesus als den Gesalbten wurde zur Zeit der Israeliten in über 300 Prohezeihungen hingewiesen. Personen wie Hiob und Abraham taten ihren Glauben an eine Auferstehung offen kund. Zwar mögen sie nicht zu Jesu Lebzeiten gelebt haben, dennoch waren sie durch die Schriften der Propheten bestens mit dem Vorsatz Gottes vertraut


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

89 ( Gast )
Beiträge:

05.04.2007 08:01
#3 RE: Vorchristentum antworten

Zitat von SnookerRI
In Antwort auf:
Die Frage ist jetzt ernst gemeint, es ist mir ein Rätsel, vielleicht habe ich auch nicht tief genug gegraben in der einschlägigen Literatur.


Im 11 Kapitel Hebräer-Brief erwähnt der Apostel Paulus Männer und Frauen aus der vergangenheit, die einen großen Glauben an gott und seine Vorkehrungen für die menschen ausübten. Auf Jesus als den Gesalbten wurde zur Zeit der Israeliten in über 300 Prohezeihungen hingewiesen. Personen wie Hiob und Abraham taten ihren Glauben an eine Auferstehung offen kund. Zwar mögen sie nicht zu Jesu Lebzeiten gelebt haben, dennoch waren sie durch die Schriften der Propheten bestens mit dem Vorsatz Gottes vertraut
Männer wie Hiob und Abraham schon aber was ist mit der großen Masse der Menschen, es haben vor Jesus doch auch eindeutig mehr Menschen gelebt als danach, die Mehrheit würde ja wohl den Bach runter gehen.......

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

05.04.2007 08:35
#4 RE: Vorchristentum antworten

Zitat von SnookerRI
Personen wie Hiob und Abraham taten ihren Glauben an eine Auferstehung offen kund. Zwar mögen sie nicht zu Jesu Lebzeiten gelebt haben, dennoch waren sie durch die Schriften der Propheten bestens mit dem Vorsatz Gottes vertraut


Abraham hat Schriften von Propheten gelesen?? Da müsste er ja direkt eine Ausgabe von Adam, der laut Bibel fast 2000 Jahre vor ihm gelebt hat, in seiner Bibliothek stehen gehabt haben. Laut Bibel war Adam der erste und Abraham der zweite Prophet.....dazwischen gabs niemanden, eigentlich auch keinen Glauben an diesen einen Gott..

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

05.04.2007 12:32
#5 RE: Vorchristentum antworten

hast ja recht fenris. Die Grundlagen seines Glaubens erhielt Abraham durch mündliche Überlieferungen, welche sich dann in seinem persönlichen Verhältnis zu Gott bestätigten...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

05.04.2007 14:08
#6 RE: Vorchristentum antworten
also mir ist diese "Glaube an Jesus und du wirst gerettet" etwas zu seltsam.
ich bleib da lieber jüdisch fundamentalistisch und denke dass der Mensch nach seinen Taten gerichtet wird.

ausserdem ist die Vorstellung an eine wiederauferstehung nach dem Tode KEIN jüdischer Glaubensgrundsatz!!!!
Wo soll das denn stehen dass Hiob ( der ja direkt in den Himmel aufgestiegen ist) und Abraham
an eine Auferstehung geglaubt haben sollen?
Das wäre mir jetzt völlig neu

Gruß Kadesch

Glaube ist Aberglaube

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

05.04.2007 14:44
#7 RE: Vorchristentum antworten

In Antwort auf:
Wo soll das denn stehen dass Hiob ( der ja direkt in den Himmel aufgestiegen ist) und Abraham
an eine Auferstehung geglaubt haben sollen?
Das wäre mir jetzt völlig neu


O daß du mich im Scheọl verbärgest,
Daß du mich verborgen hieltest, bis dein Zorn sich abwendet,
Daß du mir eine Zeitgrenze setztest und meiner gedächtest!

Hiob 14:13...

In Antwort auf:
( der ja direkt in den Himmel aufgestiegen ist)
Woraus kann man das schließen?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Osterfeuer »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor