Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 950 mal aufgerufen
 Esoterik
Gysj ( Gast )
Beiträge:

10.09.2005 16:24
info antworten

nicht spam

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

27.02.2006 20:02
#2 Tag *g* antworten

(Ich nehm diesen Beitrag mal her, einen "stelle mich vor" thread daraus zu machen.)

Hallo alle miteinander, ich bin das sternenkind, bin heidnischen Glaubens ("fachrichtung" keltisch), und guckte schon ein weilchen, ob ich denn mal hier mitschreiben möchte. Ich persönlich finde die Einteilung, das Heidentum mit Esotherik zusammenzustecken nicht so gut, aber da der Mob ja eh fern ab dieser beiden bereiche tobt, ist das wohl okay so.

Meine Position bezüglich monotheisten und atheisten:

Der Bärenanteil der monotheisten beherrscht den Wechsel des Bezugssystemes nicht, und kann nicht anders, als einem sein beängendes Weltbild überzustülpen, und naja bei Atheisten (also nicht Agnostikern, sondern entschiedenen (überzeugten) Atheisten!) hab ich so häufig das empfinden, ein bisschen Verbitterung wahrzunehmen..
(ist rein subjektiv, das ist mir schon klar)

so, das wars für´s erste wohl *denk*


 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor