Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 2.277 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien
Seiten 1 | 2 | 3
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2007 18:31
#51 RE: Anarchismuss - wieso? antworten
In Antwort auf:
Ich weiß gar nicht, ob unsere Ziele damals unbedingt politisch waren. Es waren eher menschlichen Ziele.

Genau das meine ich. Es ging nicht um Ziele, die Gesellschaft zu verändern, sondern um persönliche Werte für die in der jeweiligen Gruppe überwiegendes Einverständnis bestand. Es geht um Zugehörigkeitsgefühl und um Schutz in der Gruppe. Also um ganz normale "Rudelbildung".
526 Offline




Beiträge: 115

05.05.2007 20:07
#52 RE: Anarchismuss - wieso? antworten
Punk hat mit Anarchismus soviel zu tun wie ein Pfeffersteak mit Mahatma Ghandi.

Ich war jahrelang in der autonomen Anarcho-Szene (in Abgrenzung an die MLs) und sicher, einige Genossen kamen auch aus der Punkszene, aber Punk generell war eher die Fraktion mit dem Dosenbier vor Karstadt die an konstruktiver Arbeit nicht interessiert waren. Und wenn ich mir jetzt dieses Chaospunk-Gesocks anschaue dann schäme ich mich ein wenig. Früher gabs noch hoch intelligente Menschen wie Jello Biafra, aber heute?? Degeneration der Degenerierten. Auch wenn mir ein Punk immer noch lieber als ein Normalo ist.

_________________________________________
tei kallisti
Θελημα - αγάπη

89 ( Gast )
Beiträge:

05.05.2007 20:09
#53 RE: Anarchismuss - wieso? antworten

Zitat von the swot

Nein ich gehöre einfach zu den Leuten, die einen gewissen Kleidungs- und Musikstil pflegen
Eine Mischung aus EMO und Hardcorepunk^^



Kannst du mal Namen nennen, von Bands meine ich, eh' ich hier rumgoogle, würde mich interessieren...

89 ( Gast )
Beiträge:

05.05.2007 20:13
#54 RE: Anarchismuss - wieso? antworten

Zitat von 526
Früher gabs noch hoch intelligente Menschen wie Jello Biafra, aber heute??


Jello Biafra ist immer noch gut, auch seine Lesungen, aber warum führt der Mensch seit zig Jahren Prozesse gegen den Rest der Dead Kennedys, gar nicht Punk-like.
Das Punk mit dem politischen Anarchismus so gut wie gar nichts zu tun hat, ist klar, jedoch unbewusst sind schon viele Punks Anarchisten im ursprünglichen Sinne.

the swot ( Gast )
Beiträge:

05.05.2007 20:27
#55 RE: Anarchismuss - wieso? antworten

In Antwort auf:
Kannst du mal Namen nennen, von Bands meine ich, eh' ich hier rumgoogle, würde mich interessieren...


Aiden und The Used sind so typische Hardcoreemo/punk-Bands.

Dann gibt es noch son "Mädchenemo" wie My Chemical Romance

89 ( Gast )
Beiträge:

05.05.2007 20:33
#56 RE: Anarchismuss - wieso? antworten
Weil, unter Hardcore verstehe ich immer noch so Altbarden wie "Sick Of It All" und so was, das Zeugs höre ich aber heut' noch gern und ist politisch völlig korrekt...bin aber wahrscheinlich doch nicht mehr ganz auf dem Laufenden...man wird alt
Seiten 1 | 2 | 3
«« China
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor