Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.795 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
89 ( Gast )
Beiträge:

14.04.2007 18:05
Ersatzreligionen antworten

Kann es sein, dass man als Atheist auch eine "Religion" braucht bzw. ein Glaubensbekenntnis vertritt, nur um nicht außen vor zu sein?
Ich sympathesiere mit der "Bright-Bewegung", die eigentlich entstanden ist, um in den Staaten ein Gegengewicht zu dem religiös-verbrämten
Alltag zu bilden. Laut Umfrage würden die Amerikaner einen Schwarzen, einen Schwulen oder eine Frau zum Präsidenten wählen, aber keinen
ATHEISTEN. In Europa ist es ja nicht so schlimm, allerdings zeigt die Diskussion um die europäische Verfassung, das es nicht aus der Welt ist.
Wie steht Ihr dazu?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

14.04.2007 18:39
#2 Ersatzreligionen antworten
Ich sage immer, dass Religionen Philosophien für Leute sind, die zu faul zum Denken sind. Klingt ein wenig provokativ, aber auch die Nichtreligiösen, so wie ich, fühlten sich in Weltbildern und ideologischen Korsetten wie z.B. dem Sozialismus bisweilen so wohl, dass man Kritik dagegen wie Gift ansah. Wenn ich mich aber heute bei solchen Empfindungen ertappe, werde ich wach: "Schlaf nicht ein im Hotel 'Zur langen Dämmerung', bleib wach, denn der Atem toter Seelen staut sich unter diesem Dach...", das sang Hannes Wader. Eine wunderbare Warnung vor aller Ideologie. Mag sein, dass er was anderes meinte. Aber man kann es auch auf die Bequemlichkeit des Denkens ummünzen, zu der auch wir Nichtreligiösen bisweilen neigen.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.04.2007 18:40
#3 RE: Ersatzreligionen antworten

Na, ich vermute mal, die Brights hätten echt was dagegen, als Ersatzreligion bezeichnet zu werden.

Wenn du meinst, ob auch Atheisten Gemeinschaft brauchen um sich wohlzufühlen, selbstverständlich. Auch wenn du meinst, dass sie sich zusammenschließen sollten um gesellschaftlich mehr zu bewirken. Ich bin da aber mehr für nen zu gründenden Zentralrat der Atheisten. Auch IBKA und HVD und GBS finde ich unterstützenswert.
Inhaltlich sind die Atheisten wohl zu verschieden, um auch nur ansatzweise von gleicher WA zu sprechen.
Ich bin zur Zeit am evolutionären Humanismus. Aber ganz bestimmt ist das keine Ersatzreligion.

89 ( Gast )
Beiträge:

14.04.2007 21:26
#4 RE: Ersatzreligionen antworten
In Antwort auf:
Inhaltlich sind die Atheisten wohl zu verschieden, um auch nur ansatzweise von gleicher WA zu sprechen.


Dies mag wohl wahr sein, aber sie hätten zumindest einen gemeinsamen Nenner: die Verneinung der Frage nach der Existenz eines Gottes.
Es ist wohl auch ein Grund, warum so was wie die "Brights" entstanden sind und ich wollte dieses auf keinen Fall als Ersatzreligion
disqualifizieren.
Die Giordano Bruno-Stiftung (GBS?) ist auch mit der ganzen "Bright-Bewegung" verbunden, genauso wie die Skeptikerbewegung.
Und der evolutionäre Humanismus gehört ebenfalls dazu, wenn ich das richtig verstanden habe.

Das ganze hat vielleicht etwas einen missionarischen Touch, wen ich mir das so anschauhe, was ich von mir gebe, ist aber nicht so gemeint.
Es ist sicher in der Hinsicht eine gute Sache, das man als Atheist nicht mehr so lange rumerklären muß, sondern erwiedert, wenn man nach der
Konfession gefragt wird: "ich bin ein Bright!"- Pasta.
Natürlich bleibt der Erklärungsbedarf bestehen, wie immer im Leben.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.04.2007 22:45
#5 RE: Ersatzreligionen antworten

In Antwort auf:
"ich bin ein Bright!"- Pasta.

Das war wohl ein klassischer Freud Genau, die Pasta wirds richten.
Nee, ich denke nicht das die GBS (stimmt, Giordano Bruno Stiftung) direkt was mit den Brights zu tun hat, auch wenn vielleicht paar Brights dort Mitglieder sind. Schon der Sinn der Brights-Bewegung wurde dort kontrovers diskutiert.

Der evolutionäre Humanismus wird dort, speziell von MSS (Michael Schmidt-Salomon), propagiert und weiterentwickelt.
Auch diskutiert wird die Schaffung eines "Zentralrats der Atheisten". Das es damit schon ne Weile nicht weiter geht scheint nicht nur an der Diskussion zu liegen, sondern auch daran, dass dies einfach mit viel Arbeit verbunden ist. Dafür hat´s aber mit dem Zentralrat der Exmuslime geklappt. Vielleicht hilft das auch für den der Atheisten Erfahrungen zu sammeln (Wobei selbst der Name umstritten ist, auch mir wäre z.B. ein Zentralrat der Humanisten wesentlich lieber)

89 ( Gast )
Beiträge:

14.04.2007 23:17
#6 RE: Ersatzreligionen antworten
Ich habe eine Weile gebraucht, um das mit der Pasta zu schnallen, habe aber dann um so herzlicher gelacht.

Mit dem Begriff "Humanisten" hätte ich wieder so meine Schwierigkeiten, da ich so Sachen z.B. vom "Humanistischen Verband(?)" gelesen habe, die
wohl auch Angelegenheiten Pädophiler unter ihrem Dach beherbergen. Da bin ich allergisch gegen.
Nun bin ich am Suchen, wo der Schmidt-Salomon mit den Brights in direkten Zusammenhang gebracht wird, ich bin mir sicher, davon gelesen zu haben.

Wer und wo diskutiert eigentlich die Schaffung eines Zentralrates der Atheisten (Humanisten)? Auf welcher Grundlsge und mit welchen Ansprüchen?
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2007 00:27
#7 RE: Ersatzreligionen antworten
89 ( Gast )
Beiträge:

15.04.2007 00:44
#8 RE: Ersatzreligionen antworten
Das Bild mit dem FreiGeisterhaus ist ja schon eine witzige, in gewisser Weise selbstironische und dadurch auch sympathische Art der Darstellung nach Außen... Dass man dabei "Ein Gespenst geht um in Europa" assoziieren kann, ist auch nicht nur schlecht (bei aller berechtigten scharfen Kritik am Staatssozialismus)... ( Original-Ton M.S. Salomon)
________________________________________________________________

Finde ich ja äußerst spannend, vor allen Dingen den Vergleich mit dem Gespenst in Europa..-..Klasse!!
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor