Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 3.596 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2007 22:00
#26 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

In Antwort auf:
Ich bin ja eindeutig ein Kriegsgegner - mit der Vernichtung der iranischen Atomanlagen hätte ich allerdings keine Probleme.


Schade. Das läuft doch darauf hinaus, dass du letztendlich Willkür befürwortest.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

17.04.2007 22:17
#27 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten
In Antwort auf:
Schade. Das läuft doch darauf hinaus, dass du letztendlich Willkür befürwortest.

Wieso - wessen Willkür?
Ahmadineschad will unbedingt die Bombe um Israel gegebenenfalls auszulöschen und ignoriert dabei die Weltgemeinschaft.
Ich sehe da geradezu eine Pflicht dagegen anzugehen.
(Man sollte vorher natürlich alle gewaltlosen Möglichkeiten ausschöpfen.)

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2007 06:53
#28 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Allgemein die Willkür, jemand der dir nicht passt auch durch ungesetzliche Mittel zu dem Verhalten zu zwingen, welches du für richtig hältst.

Im konkreten Fall die Willkür des Weltgendarmen USA die Welt nach seinen Vorstellungen und Bedürfnissen einzurichten.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

18.04.2007 08:40
#29 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Zitat von Lukrez
Amerika wird einfach gezwungen sein irgendwann die iranischen Atomanlagen auszuradieren.


Warum sollte Amerika gezwungen sein? Und wir in Europa hocken nur auf den Zuschauerplätzen und haben höchstens das Recht zu kommentieren? Die Amerikaner, die nach wie vor Kuba, in der Zwischenzeit eigentlich grundlos, boykottieren, die je nach Gusto die südamerikanischen Regierungen mit ihren Marionetten besetzen und ständig ihre wirtschaftlichen Interessen und deren militärische Durchsetzung mit so genannten „humanen“ Motiven kaschieren. Auf was basiert diese Annahme?

In Antwort auf:
Andernfalls tut das Israel - mit unvorstellbaren weltpolitischen Folgen!


So unvorstellbar wie die Folgen eines Bodenkrieges der Amis im ersten Golfkrieg, wo man von zigtausend toten GI’s fabulierte, mit Oelfeldern die über Jahre brennen würden und im schlimmsten Fall das Klima beeinflussen könnten.
Man erinnere sich der Bombardierung des Reaktors in Osirak (Irak) durch Israel 1980, der vom UN- Sicherheitsrat verurteilt wurde. Irak wurde in dieser Zeit von Amerika militärisch im Krieg gegen den Iran unterstützt.

Amerika sieht Krieg wie eine Krankheit, am besten schützt man sich, wenn man sich mit einem Präventivschlag dagegen impft um einen möglichen, zukünftigen Ausbruch zu verhindern.

Hier geht es primär um das Iranische Volk, Zivilisten wie wir alle, dass sind die wahren Leidtragenden solcher Konflikte. Wären das alles solche „Israelhasser“ würde der Iran wohl kaum die grösste jüdische Gemeinschaft eines moslemischen Landes beherbergen.



__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

18.04.2007 15:43
#30 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Da kann doch keiner sagen, dass man überall mit der gleichen Elle misst! Gerechtigkeit sieht nach meinem Empfinden anders aus.


"Man muss leider zugeben", erklärt Baradei ferner, dass seine Kontrolleure "es nicht geschafft haben", Pakistan, Indien und Israel "an der Entwicklung der Bombe zu hindern".

Baradei kritisiert das amerikanische Bemühen, die Abrüstungsmaßnahmen anderer Nationen zu beaufsichtigen:"Für so was ist meine Behörde verantwortlich und niemand anders."


http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,283399,00.html

Der Iran und arabische Staaten kritisieren seit langem, dass das nach offizieller Darstellung zu friedlichen Zwecken dienende Atomprogramm im Iran international sanktioniert wird, während das israelische kein Thema ist - und das, obwohl der Iran im Gegensatz zu Israel den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben hat. (Quelle: APA)
http://www.arge-ja.at/aktuell.html#atom_israel

Zur Generalkonferenz der internationalen Atomenergiebehörde IAEA, die Ende September stattfand, hatten die arabischen IAEA-Mitglieder einen Resolutionsentwurf vorgelegt, der sich mit Israels Atomwaffen befaßte. Die israelische Atommacht »kann zu einem destruktiven atomaren Wettrüsten in der Region führen«, hieß es da, »besonders, wenn Israels atomare Einrichtungen weiterhin außerhalb jeder internationalen Kontrolle bleiben«. Die Konferenz solle Israel deshalb auffordern, dem Vertrag über die Nichtweiterverbreitung von Atomwaffen (NPT) beizutreten und sein gesamtes Atomprogramm durch die IAEA überwachen lassen.

Israel reagierte gelassen: Der arabische Antrag sei »politisch und zynisch motiviert«. Das Thema habe »wenig zu tun mit den Zielen oder dem Auftrag der IAEA«.


http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/the...ellenthin2.html

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

18.04.2007 15:45
#31 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Die USA hat ihren letzten Krieg nicht nur auf Vermutungen basiert sondern hat es auch noch ohne (oder gegen) die Zustimmung der Vereinten Nationen getan. Ich denke aber das die USA 1° keinen weiteren Kriegsschauplatz wollen und 2° sich auch keinen leisten könnten. Ich halte es also für sehr unwahrscheinlich das die USA einen Präventiefschlag durchführt - dann noch eher Israel.

89 ( Gast )
Beiträge:

18.04.2007 15:56
#32 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Weder die USA, noch Israel könnten sich so einen Schlag leisten, zumindest nicht ohne Ansehensverlust (falls es da noch was zu verlieren gibt), jedoch dem irrsinnigen Bush traue ich alles zu. Wenn die Republikaner noch in allen Häusern die Mehrheit hätten sehe es anders aus. Verlust und Nutzen wird dort nämlich von der Rüstungsindustrie und der Waffenlobby aufgerechnet.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

18.04.2007 15:57
#33 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

AMEN!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

18.04.2007 20:31
#34 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Vielleicht sollten wir die atomare Rüstung tatsächlich nicht behindern.

Dazu ein Gedicht von Horstmann:

XLIV

der Waffenstillstand
ist unverbrüchlich
als Spiegel
steigt der Mond
aus den Kratern
die Opfer
sind vergessen
über der Schönheit
der Trümmerstädte
der letzte Krieg
hatte sein Gutes
so friedlich strahlt
das Niemandsland

Aus: Nachgedichte. Miniaturen aus der Menschenleere. Essen 1981.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

the swot ( Gast )
Beiträge:

18.04.2007 23:30
#35 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

In Antwort auf:
Kann mich erinnern, dass damals wirklich MacPom ins Gespräch gebracht wurde. Wäre genau so dünn besiedelt wie damals Palästina.


Klasse...dann wäre ich hier jetzt nicht so alleine und meine Familie hätte aus Polen schon ihren persönlichen Exodus ins "heilige" Land gehabt

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

19.04.2007 10:24
#36 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten
Zitat von Lukrez
Wieso glaubt man hier eigentlich plötzlich dem Holocaustleugner und Beschwörer der Vernichtung Israels aus Teheran?
......Ahmadineschad will unbedingt die Bombe um Israel gegebenenfalls auszulöschen


Nur auf Grund von „wir glauben“ sollte man keine Kriege führen, das ist meine, anscheinend ziemlich alleinige, Meinung.

Gerade in Sachen Glaubwürdigkeit stehen die USA in einem wahrlich tollen Licht, wenn die aber glauben, der Iran will die Bombe, dann wird aus glauben plötzlich wissen und niemand scheints zu merken...die Bibel ist Fiktion denn die einzige wahre Wahrheit liegt, beschützt vom heiligen Falken, in den Katakomben des Pentagon. Halleluja!

*****
Die Missachtung rechtsstaatlicher Regeln hat in der praktischen Politik wie in der intellektuellen Kultur der USA eine lange Tradition..

Von den ersten Tagen der Reagan-Regierung an war Libyen der Schurkenstaat schlechthin. Die schwache und wehrlose Gaddafi-Republik bietet sich für den World Champion USA, wann immer nötig, als idealer Punchingball an.

Im Juni 1993 befahl Präsident Clinton einen Raketenangriff auf den Irak, bei dem Zivilisten getötet wurden. ….."in Selbstverteidigung gegen einen bewaffneten Angriff" - sprich gegen den angeblichen Attentatsversuch, der zwei Monate vorher dem früheren Präsidenten Bush gegolten haben soll.

Der UN-Sicherheitsrat begrüßte einstimmig das von Annan erzielte Abkommen und wies die Forderungen von Washington und London zurück, sie zum Einsatz von Gewaltmitteln zu autorisieren,…… der Sicherheitsrat, und niemand anderes - in Übereinstimmung mit der UN-Charta.
In Washington wurden diese eindeutig formulierten Texte völlig anders gelesen. Bill Richardson, der UN-Botschafter der USA, bekräftigte, dass "das Abkommen den einseitigen Einsatz von Gewaltmitteln" nicht ausschließe und dass sich die USA ihr legales Recht vorbehielten, Bagdad anzugreifen, wann immer sie das für richtig halten.


..als Saddam die angedeutete Bereitschaft der USA, ihm eine gewaltsame Veränderung des irakisch-kuwaitischen Grenzverlaufs durchgehen zu lassen, als Erlaubnis zur Eroberung des Nachbarstaates missverstand.(9 )Womit er bloß nachahmte,( )was ihm die Vereinigten Staaten im Dezember 1989 in Panama vorgemacht hatten.

Der Fall Osttimor weist also starke Analogien zum Fall Irak/Kuwait auf. Aber es gibt neben anderen einen bedeutenden Unterschied: Die von den USA unterstützten Gräueltaten in Osttimor übertrafen bei weitem alles, was man Saddam Hussein an Verbrechen in Kuwait zugeschrieben hat.(12) Doch deshalb wurde Indonesien von Washington noch lange nicht auf die Liste der "Schurkenstaaten" gesetzt.

Kuba wiederum wurde als Schurkenstaat klassifiziert, weil es angeblich Verbindungen zum "internationalen Terrorismus" unterhält - während der Ankläger USA über nahezu vierzig Jahre seine terroristischen Attacken gegen die Karibikinsel eskalierte und sogar Attentatsversuche gegen Fidel Castro unternahm.

http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/the...en/chomsky.html

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2007 15:21
#37 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

In Antwort auf:
Nur auf Grund von „wir glauben“ sollte man keine Kriege führen, das ist meine, anscheinend ziemlich alleinige, Meinung.

Nein, ganz gewiss nicht.
Ebensowenig wie du der einzige bist, der die USA für absolut unglaubwürdig hält.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

19.04.2007 16:57
#38 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Nein, ganz gewiss nicht.
Ebensowenig wie du der einzige bist, der die USA für absolut unglaubwürdig hält.


Hast ja recht Bruder, diente wohl nur dem Zweck, mein "Entrüstung" zu unterstreichen.


__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 19:24
#39 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten
In Antwort auf:

Weder die USA, noch Israel könnten sich so einen Schlag leisten, zumindest nicht ohne Ansehensverlust


Hab ich auch immer gedacht.
Mittlerweile hab ich meine Meinung geändert.
Der USA trau ich alles zu, die müssen ja Frieden stiften, und ein Krieg bringt nach deren Auffassung Frieden.
Aber man sieht ja wie es im Irak ausschaut.
Für einen Krieg der USA ist nach meiner Meinung nichteinmal ein Bush notwendig.
Im Nahen Osten ist die politische Situation sehr instabil, da reicht ein Funke.
In Saudi Arabien ist die Monarchie auch nicht ganz stabil.
Das Imitsch von USA und Isael ist ohnehin nicht gut!
the swot ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 19:32
#40 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

In Antwort auf:
Weder die USA, noch Israel könnten sich so einen Schlag leisten, zumindest nicht ohne Ansehensverlust


Ansehen spielt in diesem Konflikt keine Rolle...Die USA und Israel verlieren ihr Gesicht vor der Welt, wenn sie Hitlerdinedschad machen lassen was er will...

Meine bescheidene und kriegerische Meinung...

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 19:44
#41 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Ja, die Farge ist nur: Was kann die welt tum um die mögliche Konstruktion einer Bombe zu verhindern?

Was kann man schon tum um das was eurer Meinung nach im Irak angestrebt wird? Auf Handelsembargen reagiert der Iran nicht und was bleibt ist eine militärische Intervention; aber wie sollte die Aussehne und vorallem in welchen Maaße?

the swot ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 19:52
#42 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Israel sollte die Atomanlagen platt machen...So wie sie es im Irak gemacht haben.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2007 19:54
#43 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Israel sollte sich an das Völkerrecht halten, so wie es das auch von anderen Staaten erwartet.

the swot ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 19:59
#44 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Verstößt es gegen das Völkerrecht seine eigene Existenz zu sichern

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 20:00
#45 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

Swot, was wäre denn die unweigerliche Folge eines militärischen Einsatzes Israels? Um es sanft zu formulieren - damit würde sich Israel selbst den Todesstoss geben. Jedes Land das euch, also Israel, nicht leiden kann wird dann militärisch gegen euch vorgehen - und ich bezweifle das der Westen dann Israel beistehen würde - mit Ausnahme der USA natürlich.

89 ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 20:00
#46 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

...Die USA und Israel verlieren ihr Gesicht vor der Welt, wenn sie Hitlerdinedschad machen lassen was er will...
_______________________________________________________________________________________ swot

Wie gesagt, da gibt es nichts mehr zu verlieren, aber nach dem Motto: ist der Ruf erst ruiniert, bombt es sich gleich noch mal so ungeniert.
Iran, las ich vor kurzem, hat einen erstaunlich hohen Bevölkerungsanteil Juden, schon aus dem Grunde, war der Auror der Meinung, kommt kein Angriff Irans auf Israel nicht in Frage.

89 ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 20:03
#47 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten
und ich bezweifle das der Westen dann Israel beistehen würde - mit Ausnahme der USA natürlich.
_________________________________________________________________________________________C.D.

Der Westen würde Israel immer und in jeder Hinsicht beistehen, schon um irgendwann das Trauma Holocaust endlich gesühnt zu wissen.
the swot ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 20:03
#48 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten

In Antwort auf:
Swot, was wäre denn die unweigerliche Folge eines militärischen Einsatzes Israels? Um es sanft zu formulieren - damit würde sich Israel selbst den Todesstoss geben. Jedes Land das euch, also Israel, nicht leiden kann wird dann militärisch gegen euch vorgehen - und ich bezweifle das der Westen dann Israel beistehen würde - mit Ausnahme der USA natürlich.


Exakt das ist das Problem!
Die gesamte arabische Welt würde wieder mal über Israel herfallen. Doch Israel würde wieder siegen....Wie im Unabhängigkeitskrieg,im Yom Kippur Krieg und im Sechstagekrieg....

Die gesamte Welt würde unser Volk wieder im Stich lassen....Israel braucht nicht auf Hilfe zu spekulieren...Außer die USA natürlich...

89 ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 20:17
#49 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten
Das bestreite ich, Swot. Die Juden haben so viele Opfer in der Geschichte gebracht, speziell der Holocaust (warum gehst Du eigentlich nie auf den ein?), das es sich die Welt, so verkommen sie auch ist, nicht leisten kann, Israel wieder im Stich zu lassen.
Allerdings fände ich es bedenklich, wenn man nur noch einen verlässlichen Freund hat und das auch noch die USA ist--zwar mächtig aber skrupelllos und den ganzen Scheiß dann auch noch mit göttlichen Auftrag verbrähmen,igitt.

Das meinte ich jetzt auf Verdeidigungsaktionen Israels bezogen, wenn die angreifen, werden sie zu Recht im Stich gelassen!
the swot ( Gast )
Beiträge:

19.04.2007 20:23
#50 RE: Iran und andere "Schurkenstaaten" antworten
In Antwort auf:
speziell der Holocaust (warum gehst Du eigentlich nie auf den ein?)


Der Traum vom Staate Israels entstand schon vor dem Holocaust...

Und ich bin überrascht, dass du von mir forderst auf den Holocaust einzugehen
Du bist der erste, der das will...Wenn ich in Diskussionen sosnt den Holocaust anfgühre heißt es "das hat damit nichts zu tun","das ist lange her","ich kann dafür nichts" und solche Sachen...

Indirekt bin ich schon auf die Shoa eingegangen...Ich befürchte einfach, dass die Welt uns wieder in Stich lassen würde...
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor