Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wladimir, du mieses Aas,
wir scheißen auf dein Öl und Gas!


Wir brauchen die Diskussion über die Religionen als Quelle ihrer negativen Folgewirkungen - und nicht ihr Beschweigen!
Admin.-E-Mail => g.zalich@nord-com.net


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 81 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Helmut-Otto Manning Offline




Beiträge: 225

06.04.2022 23:11
Pfaffen als Nazis Antworten

Das sollte keinen wundern. In Italien unter Mussolini und Spanien unter Franco war das nicht anders .
Das Prinzip "ein Volk, ein Reich, ein Führer" entspricht der christlichen Weitsicht. Gott, seine Anhänger, für diese das Paradies, den Heiden die Hölle. Die Hitler dann mit Ausschwitz wahr machte.

Grund ist, dass Christentum und Faschismus dem gleichen Schoß entsprungen sind, dem römischen Kaiserkult!

https://hpd.de/artikel/schleswig-holstei...end-nazis-20257
Manning

Autor des Buchs: Von Jesus kein Lebenszeichen!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.404

07.04.2022 10:46
#2  Pfaffen als Nazis Antworten

Zitat von Manning
Das sollte keinen wundern. In Italien unter Mussolini und Spanien unter Franco war das nicht anders .
Das Prinzip "ein Volk, ein Reich, ein Führer" entspricht der christlichen Weitsicht.

Ja, da ist was dran. Wenn man an die Höllenbeschreibung denkt, die Jesus als einen 'Feuerofen' beschrieben hatte, 'in den (die Ungläubigen) reingeschoben werden und verbrennen', ist die Vorlage für den Holocaust assoziiert.

Eine Verbindung zwischen Nazis und vielen Muslimen, z.B. der Muslimbruderschaft Ägypgtens, ist noch eindeutiger herzustellen. Die hatten einen gemeinsamen Feind: die Juden. Ich kenne etliche Muslime, die auch heute noch nix von Juden halten. Die Abfälligkeit können sie nur schwer verstecken...

Viele Christen stehen dem weltlichen Staat aber neutral gegenüber, nach dem Bibel-Satz: "Gebt dem König, was dem König, und dem Herrn, was dem Herren ist." Also nach dem Motto: Folgt der weltlichen Führung, und wir kümmern uns um unser Seelenheil. Damit wäre vielleicht auch die Nähe des russischen Popen zu Putin zu erklären. So macht man es sich als religiöser Gläubiger eben gerne bequem...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum