Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Diskussionen zw. Gläubigen versch. Coleur und Atheisten  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

"Selig sind die, die arm an Geist sind."
(Jesus v. Nazareth)


Muslime, Christen, kommt hier rein zum Diskutieren - wir brauchen euch!
Wir brauchen uns überhaupt einander!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 78 Antworten
und wurde 2.244 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ungläubiger Offline



Beiträge: 29

09.08.2023 06:36
#76 RE: Diskussionshemmung der Gläubigen Antworten

Zunächst einmal, der Wissenschaft ist es zu verdanken, das wir heute wissen, es gibt mehr Sonnen (Sterne) als sämtliche Sandkörner auf dieser einmaligen Erde.
Das erkannten bereits Giordano da Bruno und Galilae. Aber das widerprach der Lehre der Kirche und damit waren ihre Schicksal besiegelt. Es glauben aber immer noch Menschen,
die Erde sei vor 6000 Jahren durch die Hand eines Gottes entstanden.

Zum Tod: Der Tod wird kommen und mir und meiner Lust ein Ende machen: das ermahnt mich Zeitwesen, die Zeit zu nutzen; doch schreckt es mich nicht, denn Nichtsein ist
kein Leiden und solange ich bin, ist der Tod nicht und wenn der Tod ist, bin ich nicht: was ist da zu fürchten?

Arthur Schopenhauer

Du kommst aus dem Nichts und gehst in das Nichts. Aus das Leben des Brian

Wir machen uns Sorgen, wohin wir nach dem Tode gehen, aber woher wir kommen, das interessiert uns nicht.Arthur Schopenhauer

Sorge dich nicht, lebe!

Verliere keine Zeit mit Beten! Ovid
Hat bis heute sehr gut geklappt!!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.976

09.08.2023 09:01
#77  Diskussionshemmung der Gläubigen Antworten

Zitat von Ungläubiger
Zum Tod: Der Tod wird kommen und mir und meiner Lust ein Ende machen: das ermahnt mich Zeitwesen, die Zeit zu nutzen; doch schreckt es mich nicht, denn Nichtsein ist
kein Leiden und solange ich bin, ist der Tod nicht und wenn der Tod ist, bin ich nicht: was ist da zu fürchten?

Nichts.

Zitat
Du kommst aus dem Nichts und gehst in das Nichts.

Wie kann das Nichts was hervorbringen? Sowas wie das Universum! Begreifst du das? Aber irgendwas MUSS es doch geschaffen haben! Und was kommt nach diesem Universum? Nichts?

Zitat
Sorge dich nicht, lebe!

Lebe! Das kann ich unterstützen! Aber verdränge deine Sorgen nicht! Die gehören dazu.

Zitat
Verliere keine Zeit mit Beten! Ovid

Sich Gedanken zu machen im Sinne meines 'atheistischen Gebetes' ist aber nicht verkehrt... Wir haben einen Standort im Leben und verhalten uns sozial und zur Natur. Wir sind Zoon Politikons (Aristoteles, Marx). Du fragst dich ja auch, warum denn Kriege sind. Da kann man auch einen Schritt weitergehen und die Kriege analysieren. Friedensforschung betreiben. Antworten erhältst du durchaus.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ungläubiger Offline



Beiträge: 29

10.08.2023 07:04
#78 RE: Diskussionshemmung der Gläubigen Antworten

Religion ist, wemnn man trotzdem stirbt.

Alle Menschen auf dieser einzigen Erde sterben eines Tages und es gibt keine Widerkehr.

Denn auf allen Beerdigungen wird geweint, gejammert, sind die Angehörigen verzweifelt.
Das Leben ist kurz und man ist verdammt lange tot. Und vielleicht wirst du tausend Jahre
weiter irgendwie und wo ausgebudelt und man sieht, die Leiche liegt da schon tausende Jahre
immer noch am gleichen Ort. Und wie soll die "Auferstehung" einer eingeäscherten Leiche gehen?
Die Toten musst du nicht beweinen sondern die Lebenden !

Also das Leben ist kurz, kürzer ale du denkst. Da kommt ein besoffener Autofahrer, ein DAchziegel
stürzt herab, da fällt ein Schuss und schon ist schluss.

Meine Devise, das Leben genießen, Unannehmlichkeiten bezwingen oder umgehen, Ratschläge erst einmal prüfen,
denn es könnten auch Rat-Schläge sein.

Jeder ist sein eigener Gott, heilig ist mir die Natur, denn der Mensch braucht die Natur aber die Natur braucht nicht den Menschen.

Predigt Ende.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.976

10.08.2023 08:07
#79 Diskussionshemmung der Gläubigen Antworten

Zitat von Ungläubiger
Jeder ist sein eigener Gott, heilig ist mir die Natur, denn der Mensch braucht die Natur aber die Natur braucht nicht den Menschen.

Predigt Ende.

Ja, du predigst. Du gehst auf meine Argumente nicht ein und wiederholst deine Statements, die du aber nicht begründest! Du predigst deine eigene Religion! Das ist keine ernsthafte Auseinandersetzung! Du predigst mit tauben Ohren! Da kann ich doch gleich in die Kirche gehen und mich über den argumenteresistenten Pastor beschweren, wie ich mich auch jetzt über dich beschweren muss! Schlimm ist, dass es so viele Menschen gibt, die nur mit bockigen Halsstarringkeiten auftreten! Woran die Menschheit krankt, ist die Unfähigkeit zur Diskussion! Diese Unfähigkeit spuckt nämlich keine Argumente aus, sondern beschränkte Ideologien, Narrative, Verschörungstheorien, Religionen und Erkenntnisresistenz... Prediger und Menschen ohne Selbstkritik. Und zu denen gehörst du offenbar auch.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Um dir und den anderen Mitgliedern das Bestmögliche bieten zu können, würden wir das Forum gern werbefrei gestalten und mit tollen neuen Extras ergänzen.

Wenn du uns dabei unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, diese Änderungen zu finanzieren.

Deine Spende hilft!



________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"